Symbolbild: Erde und Sand fliegen fliegen während einer kontrollierten Detonation eine Weltkriegsbombe durch die Luft
Bild: dpa/Hendrik Schmidt

Brandenburg - Mehrere Bomben an Zugstrecke bei Zossen gesprengt

An der Zugstrecke zwischen Berlin und Dresden sind am Montagmorgen zahlreiche alte Weltkriegsbomben erfolgreich gesprengt worden. Das hat der Brandenburger Kampfmittelbeseitigungsdienst mitgeteilt.

Zuvor waren eine 70-Kilogramm-Bombe und 30 Splitterbomben mit einem Gewicht von jeweils einem Kilogramm in einem Waldgebiet bei Zossen (Landkreis Teltow-Fläming) entdeckt worden.

Die Experten waren nach Angaben der Deutschen Bahn bis zum Mittag im Einsatz. Zwei Nahverkehrszüge seien ausgefallen und zwei Intercitys umgeleitet worden.

Weltkriegsbombe in Cottbus entschärft

Auch in Cottbus kam es am Montag zu einem größeren Einsatz wegen einer Weltkriegsbombe. In einem Sperrkreis von rund 300 Metern in Cottbuser Innenstadt mussten mehr als 3.700 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die Bombe wurde am Vormittag schließlich erfolgreich entschärft.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren