razzia-brandenburg
Bild: NonStopNews

Verdacht auf Drogenhandel - Zwei Festnahmen bei Drogenrazzia in Neuruppin

In Neuruppin führte die Polizei am Montag wegen des Verdachts auf Drogenhandel eine Razzia an mehreren Orten durch.

Wie die Polizeidirektion Nord mitteilte, wurden 16 Objekte im Stadtgebiet durchsucht. Ein 26-jähriger und ein 38-jähriger Neuruppiner wurden demnach vorläufig festgenommen. Der 38-Jährige wurde nach Angaben der Polizei bereits am Dienstag wieder entlassen. Der 26-Jährige sollte am gleichen Tag einem Haftrichter vorgeführt werden. Dieser entscheidet dann, ob der Verdächtige in Untersuchungshaft bleiben muss.

Laut Polizei ging es um "Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen". Bei den Durchsuchungen stellten die Polizistinnen und Polizisten mehrere zehntausend Euro Bargeld, Wertgegenstände wie Taschen und Uhrenn, Drogen wie Amphetamine, Ecstasy-Tabletten und Marihuana, mehrere Waffen, Handys und Computertechnik sicher.

Nächster Artikel