Verdacht der Brandstiftung - Sieben Autos in Prenzlauer Berg in Flammen aufgegangen

Di 23.03.21 | 11:30 Uhr
  8
7 Autos Feuer Prenzlauer Berg Metzer Straße (Quelle: M. Pudwell)
Video: rbb|24 | 23.03.2021 | Material: TeleNewsNetwork | Bild: M. Pudwell

Sieben Autos haben in der Nacht zu Dienstag in der Metzer Straße, Berlin-Prenzlauer Berg, gebrannt. Das gab die Berliner Feuerwehr am Morgen auf Twitter bekannt.

Nach Polizeiangaben alarmierten mehrere Zeugen gegen 2 Uhr die Feuerwehr. Zunächst brannten nur zwei Fahrzeuge, ein Land Rover und ein Mercedes. Doch griffen, wie die Zeugen berichteten, die Brände auf weitere Wagen über.

22 Feuerwehr-Einsatzkräfte löschten die Feuer, konnten jedoch nicht verhindern, dass fünf Autos vollständig ausbrannten. Die übrigen Fahrzeuge wurden zum Teil schwer beschädigt. Die Löscharbeiten seien durch einen zugeparkten Hydranten verzögert worden, teilte die Feuerwehr mit. Verletzt wurde niemand.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung führt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.

15 brennende Autos in Mitte

Erst am vergangenen Freitag waren 15 parkende Autos und ein Roller in Berlin-Mitte durch ein Feuer beschädigt worden. Vier Autos sollen laut Polizei gegen 2:30 Uhr durch Unbekannte angezündet und weitere elf Autos sowie ein Roller durch das Feuer beschädigt worden sein. Es wurde niemand verletzt. Angaben der Feuerwehr zufolge waren zwölf Fahrzeuge in der Schlegelstraße betroffen.

Ob es einen Zusammenhang zu den neuerlichen Bränden in Prenzlauer Berg gibt, ist noch unklar.

Sendung: Inforadio, 23.03.2021, 07:40 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 23.03.2021 um 14:58 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

8 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    @Peter, danke.
    Ich bin also nicht die Einzige, die den Kommentar von Detlef Müller wirr findet.

  2. 7.

    Entbehrt nicht einer gewissen Ironie: Es gibt im Innenstadtbereich derart viele Autos, dass sie selbst ihrer eigenen Rettung im Weg stehen (zugeparkter Hydrant). Zum Glück wurde der Hydrant nicht benötigt, um Menschenleben zu retten.

  3. 6.

    Was erhoffen sich die Brandstifter davon?
    Viele Luxusautos sind vollkasko- und neuwertversichert.
    Sollten sie brennen, bekommen die Besitzer ein ganz neues Auto. „Schmerzhaft“ wird es für die Autobesitzer, deren Autos daneben stehen und die nicht so gut versichert sind.
    Am Ende des Tages freut sich die Autoindustrie, wenn die Fahrzeuge ersetzt werden.

  4. 4.

    Also ich habe gehört dass in 12169 Hydranten niemals von Autofahrer zugeparkt sind. Das muss ein toller Ort sein.

  5. 3.

    Ein zugeparkter Hydrant ist Schuld, in einem Autofeindlichen Stadtbezirk. Da ist wohl das Bundesverdienstkreuz für die Ordnungsamtsmitarbeiter/Innen/Divers beantragt. Oder war es doch Selbstentzündung infolge Klimawandel ? Bestimmt freuen sich die Anwohnerkinder/Innen/Divers über den neuen Abenteuerspielplatz ? Kann man/fra/div gleich mal zündeln spielen und die bösen Feuerwehrmenschen die Alles löschen werden von Blauäugigen-blonden dargestellt.

  6. 2.

    Besteht überhaupt ein politisches Interesse daran, Brände von Geländewagen und teuren Fahrzeuge in der östlichen Mitte Berlins aufzuklären?
    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2021/02/brandanschlaege-autos-berlin-linksradikal-polizei-weniger-erfolg.html

  7. 1.

    Wann werden mal bei der Aufklärung Erfolge erzielt?

Nächster Artikel