Symbolbild: Ein Mann geht im März 2021 in ein Corona-Testzentrum. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
Bild: dpa/Christophe Gateau

Berlin-Tiergarten - Zelt von Corona-Testzentrum am Lützowplatz durch Brandstiftung beschädigt

Unbekannte haben an einem Corona-Testzentrum im Berliner Stadtteil Tiergarten offenbar mutwillig Schäden verursacht. Wie die Polizei am Ostermontag mitteilte, sind durch Brandstiftung Schäden an einem Container und einem Zelt entstanden. Zudem seien sechs auf dem Gelände aufgestellte Werbebanner beschädigt worden.

Eine Mitarbeiterin des Testzentrums hatte die Schäden der Polizei zufolge am Morgen entdeckt. Das Feuer war offenbar von selbst erloschen. Eine politische Motivation für die Brandstiftung und die Sachbeschädigungen werde geprüft, so die Polizei.

Sendung: Abendschau, 05.04.2021, 19:30 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Wieso sind Corona-TEST-Zentren "gefährdete Objekte" ?

    Bei IMPF-Zentren kann ich eine Gefahr durch möglichen Diebstahl von heiß begehrten Impfstoffen vermuten, aber was macht TEST-Zentren zu Objekten politischer Ablehnung?

    Entlädt sich hier - mal wieder - der vermeintliche Frust von "in ihrer freien Lebensweise eingeschränkten" Linksextremen, die mangels breiter Akzeptanz in der Bevölkerung so ihre Daseinsberechtigung unterstreichen wollen?

  2. 2.

    Anstelle nachts durch Parks zu rennen, sollte die Polizei gerade vor solchen gefährdeten Objekten verstärkt Streife fahren.

  3. 1.

    Widerlich. Solche Vollpfosten dürfen auch gerne beim Sc.....en vom. Blitz getroffen werden.

Nächster Artikel