60 Feuerwehrleute im Einsatz - Feuer im Dach eines Mehrfamilienhauses in Friedrichshain

Feuerwehrautos stehen in einer Straße in Friedrichshain, in der es in einem Wohnhaus gebrannt hat. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
Bild: dpa/Christophe Gateau

Im Dachgeschoss eines fünfstöckigen Mehrfamilienhauses in Berlin-Friedrichshain ist am Sonntag ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr konnte alle Bewohner rechtzeitig aus dem Gebäude in der Jessener Straße holen, wie ein Sprecher am Nachmittag sagte. Verletzt wurde niemand. In der unbewohnten Etage habe sich eine Baustelle zum Ausbau des Dachgeschosses befunden, hieß es. Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand dort ausgebrochen.

60 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr war zwischenzeitlich mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort und hatte die Lage eigenen Angaben zufolge schnell unter Kontrolle. Zuvor war eine weithin sichtbare schwarze Rauchwolke über dem Gebäude aufgestiegen. Ob die Bewohner in ihre Wohnungen zurück können, war zunächst nicht absehbar.

Sendung: Inforadio, 11.04.2021, 14.40 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Nicht nur ein E zuviel, die Straße heißt auch noch Jessnerstraße ...

  2. 1.

    Na, das ging ja noch mal gut ... Allein eine Jessener Straße gibt es in Berin-Friedrichshain nicht. Gemeint ist wohl die Jessnerstraßer, benannt nach einem gewissen Leopold Jessner (1878–1945), Theater- und Filmregisseur. Den kennt natürlich kaum einer (ich auch nicht), und so wird die im gewidmete, übrigens recht sympatische Straße öfter falsch als richtig geschrieben.

Nächster Artikel