Uckermark - Fünf Verletzte bei Wohnungsbrand in Angermünde

Symbolbild: Die Aufschrift Feuerwehr klebt auf einem Einsatzfahrzeug während im Hintergrund ein vom Blaulicht des Fahrzeugs beleuchtetes Gebäude zu sehen ist
Bild: dpa/Philipp von Ditfurth

Bei einem Wohnungsbrand in Angermünde (Uckermark) sind am Samstag fünf Menschen verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kamen sie mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Das Feuer in dem Mehrfamilienhaus war den Angaben zufolge aus noch ungeklärter Ursache am Nachmittag ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, habe die Wohnung in voller Ausdehnung gebrannt, hieß es.

Der Mieter konnte sich, durch einen Brandmelder gewarnt, rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Bewohner der Nachbarwohnungen wurden durch die Feuerwehr aus dem Haus gebracht. Sie konnten noch nicht zurückkehren und kamen bei Bekannten oder in vom Vermieter bereitgestellten Ersatzwohnungen unter.

Sendung: Antenne Brandenburg, 16.05.2021, 7:00 Uhr

Nächster Artikel