Nach langer Corona-Pause - Weisse Flotte startet am Samstag den Schiffsverkehr auf der Havel

Archivbild: Weisse Flotte - Das Fahrgastschiff MS "Sanssouci" nimmt auf der Havel an der Flottenparade anlässlich des Hafentags teil. (Quelle: dpa/P. Zinken)
Bild: dpa/P. Zinken

Nach monatelanger Corona-Zwangspause beginnt die Weisse Flotte in Potsdam am Samstag wieder mit dem Schiffsverkehr auf der Havel. Das sagte Geschäftsführer Jan Lehmann am Freitag dem rbb. Zwischen Potsdam, Caputh und Werder werde mit zwei Schiffen ein Linienverkehr eingerichtet, erklärte Lehmann.

An den Wochenenden und Feiertagen wird es dann parallel zum öffentlichen Nahverkehr mit Bus und Bahn entlang der Havel auch eine Schiffsverbindung geben. Vier Mal am Tag pendeln die Schiffe. Touristische Fahrten sind weiter nicht erlaubt.

Auch Potsdamer Wassertaxis starten

Seit sieben Monaten gehe bei der Weißen Flotte "gar nichts", sagte Lehmann. Es sei Zeit, dass man eine Perspektive bekomme. Das Unternehmen brauche die Einnahmen dringend. Alle Mitarbeiter freuten sich sehr, dass man an diesem Wochenende starten könne.

Allerdings gibt es weiterhin Einschränkungen wegen Corona, etwa bei der Gastronomie. Es darf auf den Schiffen nichts angeboten werden. Die Fahrgäste dürften sich aber ein Picknick mit an Bord bringen, so Lehmann. Die erste Abfahrt der Weissen Flotte ist für Samstag um 11 Uhr an der Langen Brücke in Potsdam angesetzt.

Auch die Potsdamer Wassertaxis sind ab Samstag wieder im Einsatz - allerdings eingeschränkt. Zunächst wird an den Wochenenden und Feiertagen ein verkürztes Liniennetz auf der Nordroute befahren. Fahrgäste können dann zwischen dem Hafen in Potsdam und Sacrow an insgesamt sieben Stationen ein- und aussteigen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.05.2021, 10:30 Uhr

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Warum sollte man für immer Zuhause bleiben? Verstehe nur nicht warum die großen Schiffe nicht Eingesetzt werden. Ist doch eigentlich Logisch oder?

  2. 5.

    Ja, oder am besten für immer zu Hause bleiben, die Gefahren lauern überall, oh wait wie war das mit der herunterstürzenden Decke gestern...

  3. 4.

    Es gibt ja zur Not die Fähre Wannsee als kleine Schiffsfahrt. Dort können sich 300 Leute Dicht an Dicht Reinquetschen. Aber man muss auf der anderen Seite Aussteigen und sich ohne Abstand und Maske in die Warteschlange Anstellen.

  4. 3.

    Sehr schön, die Stern und Kreis möchte warum auch immer mit kleinen Schiffen fahren. Da kann man leider kaum den Abstand einhalten. Ich fahre dadurch lieber nicht mit, und warte bis irgendwann vielleicht die größeren Schiffe eingesetzt werden. Und wenn nicht, fahre ich leider nicht mit. Oder vielleicht mal bei der Weißen Flotte in Potsdam.

  5. 2.

    Wenn weiterhin die Fahrt aus touristischen Gründen verboten ist, wer geht dann aus welchem Grund mit welcher Berechtigung an Bord?
    Berufsverkehr als Entlastung der pannengeplagten S-Bahn?

  6. 1.

    Das freut mich! Die Weiße Flotte hat ja ihren Sitz in Potsdam. Mich würde auch sehr interessieren, wann die Stern und Kreis Schiffahrt wieder fährt. Die haben tolle große Schiffe, auf denen man oben auch gut Abstand halten kann. Müsste doch machbar sein, dass die auch wieder fahren, wo es am Wochenende doch so schön wird. Kann der rbb da mal nachhaken, woran das liegt?

Nächster Artikel