Berlin-Mitte - Zehnjähriger wird bei Demo von Polizeimotorrad erfasst

Ein Krankenwagen der Berliner Feuerwehr fährt in Berlin über eine Kreuzung. (Quelle: dpa/Wolfram Steinberg)
Bild: dpa/Wolfram Steinberg

Bei einer Fahrrad-Demonstration in Berlin ist am Donnerstag ein zehnjähriges Kind von einem Polizeimotorrad erfasst worden.

Der Beamte begleitete mit eingeschaltetem Blaulicht den Aufzug. Trotz einer Notbremsung habe er den Zusammenstoß an der Kreuzung von Gitschiner und Alexandrinenstraße in Berlin-Kreuzberg nicht verhindern können, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Junge habe von einer Mittelinsel aus mit seinem Rad die Alexandrinenstraße queren wollen. Er stürzte und zog sich Hautabschürfungen an einem Arm und Bein zu. Hinzugerufene Rettungskräfte versorgten den Jungen und übergaben ihn seinem Vater.

Der Polizist blieb unverletzt, beendete jedoch nach dem Unfall am Donnerstagnachmittag seinen Dienst. Die Ermittlungen dauerten an.

Die Kommentarfunktion wurde am 11.06.2021 um 22:18 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

9 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    Zitat: "Tja spätestens jetzt sollte jedem klar sein ,das diese Fahrraddemos unnötig sind ."

    Nee Ule, spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass die Einführung eines "Führerscheins" für die Teilnahme an Kommentarsträngen Not tut.

  2. 7.

    Wenn hier Mebschenleben gefährdet werden, ist Schluss mit "hogen Rechtsgut".

    Das Demo-Geschehen in Berlin ist schon lange außer Kontrolle geraten. Hier muss eine andere Regelung her wie es in anderen Bundesländern auch üblich ist: nicht nur Anmeldepflicvt für Demos, sondern GENEHMIGUNGSPFLICHT für Demos und eine Begrenzung der Demos auf eine bestimmte Anzahl pro Jahr.

    Hier wird MASSIV in die Grundrechte anderer eingegriffen: Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und Gefährdung von Leib und Leben wie man hier sieht),
    die laut Grundgesetz auch geschützt werden müssen.

    Hinzu kommt, dass Polizisten für sowas gebunden werden, die für wichtigere Sachen gebraucht werden, zumal in dem Sparmaßnahmen der letzten Jahre auch bei der Polizei Personal abgebaut wurde.

    Berlin ist WELTWEIT die Stadt mit den meisten Demos!!!

  3. 6.

    Zitat:"Der Junge habe von einer Mittelinsel aus mit seinem Rad die Alexandrinenstraße queren wollen."

    Somit kein Demo-Teilnehmer. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Falls Sie Kinder haben, bringen Sie diese schön brav jeden Morgen zur Schule und holen sie anschließend auch wieder ab? Ist auch Ihre Begleitung bei der Freizeitgestaltung gewährleistet?
    Der Junge ist zehn Jahre alt und kann durchaus auch mal alleine unterwegs sein.
    Unfälle passieren nunmal

  4. 5.

    Bei Verletzten scheinen Sie ja als Erstes zu checken, wer beteiligt war und wenn irgendwelche Radfahrer erwähnt werden, kann Ihr Gehetze losgehen. Wer sagt denn, dass der Junge Demo-Teilnehmer gewesen ist?

  5. 4.

    1. So manche FahrradDemo ist unnütz.
    2. war der Junge DemoTeilnehmer.
    3. ein 10 Jähriger kann nur Selbstständigkeit erlangen wenn er selbstständig agiert, und zwar als 10 jähriger.
    Mein Vorschlag zu FAhrraddemos gegenDemo mit der Maßgabe Durchfahrt nur bei Übernahme von Transportaufgaben durch die Fahrradfahrer.

  6. 3.

    1. So manche FahrradDemo ist unnütz.
    2. war der Junge DemoTeilnehmer.
    3. ein 10 Jähriger kann nur Selbstständigkeit erlangen wenn er selbstständig agiert, und zwar als 10 jähriger.
    Mein Vorschlag zu FAhrraddemos gegenDemo mit der Maßgabe Durchfahrt nur bei Übernahme von Transportaufgaben durch die Fahrradfahrer.

  7. 2.

    Geht's noch? Man ist ja hier einiges an widerlichen Victim blaming gewöhnt aber das toppt alles. Man sollte sich lieber fragen was ihre Eltern bei ihrer Sozialisation verkehrt gemacht haben. Da ist offensichtlich einiges versäumt worden.

  8. 1.

    Tja spätestens jetzt sollte jedem klar sein ,das diese Fahrraddemos unnötig sind .und was hat ein zehnjähriger auf einer Demo zu suchen ? Was für Eltern .

Nächster Artikel