Drei Menschen verletzt - Auto prallt in Berlin-Weißensee gegen Straßenbahn

Straßenbahn der BVG (Bild: imago images/Schoening)
Bild: imago images/Schoening

Bei einem Zusammenstoß eines Autos mit einer Straßenbahn im Berliner Stadtteil Weißensee sind drei Menschen verletzt worden. Der 38-Jährige Autofahrer war am frühen Samstagabend in der Greifswalder Straße in Richtung Berliner Allee unterwegs, als er an der Kreuzung Gürtelstraße verbotswidrig wendete, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Dabei wurde sein Wagen von einer in dieselbe Richtung fahrenden Tram erfasst, mitgeschleift und gedreht. Bei dem Aufprall erlitt der Mann einen Schädelbruch sowie diverse Prellungen und Hämatome. Er musste mit technischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er kam zur intensivmedizinischen Betreuung in eine Klinik. Es bestehe aber keine Lebensgefahr, so die Polizei.

Sein gleichaltriger Beifahrer zog sich eine Kopfplatzwunde zu, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurde. Die 45-jährige Fahrerin der Straßenbahn erlitt einen Schock.

Sendung:

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Ob wenden oder nur links abbiegen, sei erstmal dahin gestellt. Dort gibt es aber eine Ampel.
    Also muss ein Verkehrsteilnehmer bei Rot/Gesperrt gefahren sein.

  2. 4.

    @ Daniel W.: Der Autofahrer wendete - verbotenerweise - aber Straßenbahnen sind gefährlich. Ja, schon klar. Daniel W., wo fahren Sie so lang, damit ich diese Strecken meide.

  3. 3.

    Tram übersehen ? Die sind auch so klein. Dem Typ sollte man direkt Führerschein abnehmen und dann mehrmals durch den "Idiotentest" durchfallen lassen. Solche fahrer sind viel zu gefährlich um sie in einem Auto fahren zu lassen. Mein mitgefühl für die Fahrerin von der Tram.

  4. 1.

    Gefährlich gefährlich diese Trams, sollte man verbieten...

Nächster Artikel