Tatverdächtiger festgenommen - Frau in Rathenow bei Gewaltverbrechen schwer verletzt

rathenow
Bild: TNN

Nach einer Gewalttat in Rathenow (Havelland) hat die Staatsanwaltschaft Potsdam Haftbefehl gegen einen 33-Jährigen beantragt.

Der Mann soll am Donnerstagnachmittag eine 35-jährige Frau angegriffen und schwer verletzt haben. Die Nachbarn seien auf Schreie aus der Wohnung aufmerksam geworden und hätten den Notruf gewählt, teilte die Polizei mit. Da der Verdacht einer Straftat vorlag, wurde die Polizei durch die Rettungskräfte vor Ort hinzugezogen.

Die 35-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Kenntnisstand nicht.

Der 33-jährige Tatverdächtige konnte vor Ort vorläufig festgenommen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei, habe der Mann seine Lebensgefährtin nach einer vorausgegangenen verbalen Auseinandersetzung angegriffen.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.
In einer Vernehmung des Tatverdächtigen hat sich dieser nicht zu dem Tatvorwurf eingelassen.

Sendung: Brandenburg aktuell, 11. Juni 2021, 7 Uhr

Nächster Artikel