Restaurant entsteht im Alten Gärtnerhaus - Leerstehende Meierei im Schlosspark Sanssouci wird saniert

Mi 30.06.21 | 16:41 Uhr
Die Meierei am Kuhtor im Potsdamer Park Sanssouci wird umfassend saniert. (Quelle: SPSG/F. Steinhausen)
Bild: SPSG/F. Steinhausen

Lange Jahre stand die Meierei am Rande des Schlossparks Sanssouci in Potsdam leer. Nun wird sie saniert. Geplant sind Wohnungen und ein Restaurant. Ursprünglich diente das Haus dem Hofgärtner als Wohnstätte.

Die Meierei am Kuhtor im Schlosspark Sanssouci wird für rund vier Millionen Euro saniert. Die Arbeiten an dem Denkmal sollen im Juli beginnen und im Dezember 2023 abgeschlossen werden, teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten am Mittwoch in Potsdam mit.

Gastronomie und Wohnen sind für das Gebäude vorgesehen

Vorgesehen sei, das gesamte historische Gebäude wiederherzustellen, um es als Wohngebäude und für Sommer-Gastronomie zu nutzen. Das Bauwerk im Potsdamer Unesco-Weltkulturerbe steht seit rund 20 Jahren weitgehend und seit 2010 komplett leer.

Geplant sei unter anderem, Fassaden, Dächer und alle Innenräume zu sanieren, hieß es. Die Baumaßnahmen werden aus dem rund 400 Millionen Euro umfassenden "Sonderinvestitionsprogramm 2" des Bundes und der Länder Brandenburg und Berlin für die preußischen Schlösser und Gärten finanziert. Dieses Programm zur Rettung bedeutender Denkmäler läuft von 2016 bis 2030.

Einst Heim von Oberhofgärtner Emil Sello

Die Meierei am Kuhtor besteht den Angaben zufolge im Kern aus dem 1788 nach einem Brand wieder aufgebauten Wohnhaus des Hofgärtners Carl Christian Handtmann (1776-1852), das 1834 und 1835 nach Entwürfen von Ludwig Persius (1803-1845) umgestaltet wurde. Sie ist
das erste eigenständige Werk des Architekten, der auch bei der Errichtung der benachbarten Römischen Bäder planend und leitend mitgewirkt hatte.

Die Anlage besteht aus einem dreigeschossigen Wohnhaus in der Mitte, einem östlichen Anbau mit einstiger Gehilfenwohnung sowie einem westlich anschließenden Stallgebäude. Das Haus diente den Angaben zufolge mehreren Hofgärtnern und ihren Familien als Quartier, darunter auch dem Oberhofgärtner Emil Sello (1816-1893).

Sendung: Antenne Brandenburg, 30.06.2021, 15 Uhr

Nächster Artikel