Berlin-Neukölln - Polizei löst Party mit Tausenden Feiernden in der Hasenheide auf

Polizei im Volkspark Hasenheide (Quelle: Morris Pudwell)
Morris Pudwell
Video: rbb|24 | 25.07.2021 | Material: dedinag | Bild: Morris Pudwell

Nach Beschwerden wegen Ruhestörung hat die Berliner Polizei in der Nacht zu Sonntag den Volkspark Hasenheide geräumt. Etwa 4.000 Personen hatten in der Neuköllner Grünanlage gefeiert - und einiges an Müll hinterlassen.

Tausende Menschen haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Volkspark Hasenheide gefeiert. Wie die Polizei auf Anfrage von rbb|24 mitteilte, seien am späten Samstagabend mehrere Anrufe von Anwohnern eingegangen, die sich über Lärm durch laute Musik und feiernde Menschen beschwert hätten.

Als Einsatzkräfte in der Grünanlage gegen 23.45 Uhr eintrafen, habe schnell Verstärkung angefordert werden müssen, so eine Sprecherin. Über den Park verteilt hätten etwa 4.000 Personen gefeiert, sagte sie.

Hunderte Bierflaschen zurückgeblieben

Die Polizei habe ab 1 Uhr nachts mit der Räumung der Hasenheide begonnen. Den Aufforderungen der Beamtinnen und Beamten sei überwiegend folge geleistet worden, sagte die Sprecherin. Nur sehr vereinzelt hätten Personen aus dem Park geschoben werden müssen. Es seien Platzverweise ausgesprochen worden, festgenommen wurde niemand.

Auf Bildern ist zu sehen, dass Hunderte Glasflaschen auf den Wiesen des Parks lagen. Einige Personen hatten Lautsprecher und Musikanlagen mitgebracht. Offenbar hatten einige der Feiernden zuvor am Christopher Street Day teilgenommen.

Nach der aktuellen Corona-Verordnung des Landes besteht nach wie vor ein Alkoholverbot in Berliner Grünanlagen - das allerdings regelmäßig in verschiedenen Parks ignoriert wird. Kritiker bemängeln, die anhaltenden Einschränkungen für Clubs führten dazu, dass viele junge Menschen stattdessen in Parks und Stadtwäldern feiern würden.

Die Kommentarfunktion wurde am 25.07.2021 um 15:30 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

35 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 35.

    "Die Delta-Variante überträgt sich auch im Freien"
    https://www.tagesspiegel.de/politik/ansteckungsrisiko-draussen-die-delta-variante-uebertraegt-sich-auch-im-freien/27451588.html
    Ja, das stimmt und trotz vollen Impfschutz gibt es die Möglichkeit, infiziert zu werden und das Virus weiterzugeben. Da die Viruslast bei vollständig Geimpften geringer ist, verringert sich auch die Gefahr der Weiterverbreitung, der eben besonders leicht auch im Fteien zu
    " verteilenden" Delta- Varante. Eine Konsequenz könnte sein,dass nur noch Menschen mit vollständigem Impfschutz an Großveranstaltungen teilnehmen dürfen, eben auch an Umzügen und Demos. Demonstrieren zu können ist ein Grundrecht aber keine Pflicht. Menschen unter 12 gehen nach meiner Beobachtung eher nicht zu Demos und Menschen,die sich krankheitsbedingt nicht impfen lassen können,haben auch andere Sorgen. Somit würde Bedingung zumindest etwas zum Schutz der Bevölkerung in Pandemiezeiten beitragen. Tests sind nur eine Momentaufnahme.

  2. 34.

    Weshalb gehen Sie automatisch davon aus, es handele sich um Jugendliche? Der CSD ist offen für alle.

  3. 33.

    4000 über den ganzen Park verteilt. Und nach dem CSD. Das ist Berlin. Sie sind naiv. Und klar, so etwas gehört eben dazu, wenn ein Großevent stattfindet.

  4. 32.

    Erzieherische Maßnahmen durch die Polizei? Gehts noch? Sie fordern Zwangsarbeit als Strafe für eine Ordnungswidrigkeit? Unfassbar. Sie können gerne den Müll aufräumen. Aber Sie können niemanden dazu zwingen.

  5. 31.

    Aber in die Stadien und beim Public Viewing wurde nicht unter sich und hinter sich gemacht, sie verstehen?
    Scheinen Fußballfans doch die intelligenteren zu sein.

  6. 30.

    Es soll durchaus Leute geben, die während der Nacht schlafen möchten. Sei es aus beruflichen oder sonstigen Gründen. Deswegen ist man dann ein Spießer? Wow, ganz toll.

  7. 29.

    In der U-Bahn habe ich letztens Menschen ohne Maske gesehen. Dieser Regelverstoß wurde nicht geahndet. Somit dürfen jetzt alle machen, was sie wollen. Eine sonderbare Schlussfolgerung, finden Sie nicht auch?

  8. 26.

    Lass se feiern? Wow, deine naive Laissez-faire Auffassung, wie es in Berlin angehen sollte, ist erschreckend.

  9. 25.

    Ein paar sind noch immer überrascht…. eine Demo muss von niemandem genehmigt werden, diese wird angemeldet und das war es.
    Das war vor Corona so, das ist mit Corona so und das ändert sich auch in der nächsten Zeit nicht.

  10. 24.

    Sehe ich genauso. Aber diese Hedonisten insistieren auf ihre Partys und Massenveranstaltungen und nehmen daher gerne das Totschlagargument "Grundrechte" in ihre nach Alkohol riechenden, lallenden Münder. Der Schutz vor gefährlichen Infektionskrankheiten, unter die eine Pandemie fällt, deren Erreger aufgrund seiner Mutationen das Potenzial hat, den Schutz der Impfstoffe zu umgehen, scheint für solche Leute vollkommen irrelevant zu sein. Wenn daraufhin wieder schärfere Maßnahmen eingeführt werden müssen, dürfen Sie dreimal raten, wer zuerst "Diktatur!" und "Grundrechtseinschränkungen!" schreit ...

  11. 23.

    Aber csd ging, wo ist da der Unterschied? Zu coronZeit geht eigentlich beides nicht. Junge Leute, meist ungeimpft. ohne Maske, dicht bei dicht, feiern.

  12. 22.

    Ich habe Verständnis für die Jugendlichen. Die Regelverstöße bei der EM wurden auch nicht bestraft. Also bitte alles ahnden oder gar nicht.

  13. 21.

    Bei 4000 Menschen die feiern, gibt es ein Polizeiaufgebot und es wird geräumt. Gestern bei 65000 Feiernden Menschen ist alles Ok. Das muss mir mal der Berliner Senat genauer erklären. Super RRG..

  14. 20.

    Das war doch klar, dass auch nach dem CSD abseits der vorherigen Strecke ohne Maske und Abstand gefeiert wird. Obwohl langsam die letzten wissen sollten,dass man sich seit Delta auch draußen sehr leicht abstecken kann. Als ich gestern die Bilder dieser Massenveranstaltung sah, gab es nur 3 Möglichkeiten:
    Das sind Bilder aus 2019, das sind Bilder aus London oder der Michi Müller gibt jetzt in Berlin den Boris Johnson. OMG. Aber auf eine baldige MPK drängen,damit die Länder über Inzidenzen beraten und was uns im Herbst erwartet. Wieso im Herbst, nach solch einer EM und 65.000 beim CSD trotz Pandemie. Mit voller Zustimmung und Begeisterung von Senator Lederer.
    Und nach den Ferien wird wieder gejammert,was die Kinder und Jugendlichen ausbaden müssen. Vorausschauend planen und Handeln ist eigentlich nicht aus der Mode,wird hier nur leider schon lange nicht mehr praktiziert.

  15. 19.

    Weshalb werden keine Personalien aufgenommen? Zu viel Arbeit u. Papierkram für die Beamten? "Wiederholungstäter" könnten so beim nächsten mal richtig zur Kasse gebeten werden. Bei der Räumung hätten die Beamten auch gleich dafür sorgen müssen, dass der Müll mitgenommen wird! So bezahlt die Säuberung wieder die Allgemeinheit

  16. 18.

    Die bösen bösen feiernden!!! Könnt ihr nicht mal 2 Wochen auf Party verzichten???? Achso sind schon 1,5 Jahre mittlerweile und die Risikogruppen sind geimpft...Aber trotzdem mimimi das kann doch nicht sein, ich will nicht das irgendwer Spaß hat, schließlich sind wir in einer Pandemie!!! Wann begreifen es endlich alle, wir sind in einer Pandemiemimi! Jeder der sich nicht für immer zuhause einsperrt gefährdet ALLE, auch die geimpften natürlich. Und mit einem Restrisiko zu leben ist ja mal total unverantwortlich, wer hat schon Lust auf Restrisiko im Leben??? Klar Verkehrsteilnehmer, Menschen die Schwimmen gehen und andere Menschen die vor die Tür gehen aber die sind ja auch komplett verrückt oder? Also nochmal danke an alle feiernden für den kommenden Lockdown!
    Leider muss man es wohl dazusagen: das war Ironie..

  17. 17.

    Meine Güte. Das gehört zum CSD Weekend dazu. Bleibt locker.

Nächster Artikel