Stromausfall rund um Fehrbelliner Platz - 1.100 Haushalte in Berlin-Wilmersdorf vorübergehend ohne Strom

fehrbelliner-platz.jpg
Bild: imago stock&people

In Berlin-Wilmersdorf ist am frühen Montagmorgen in 1.100 Haushalten der Strom ausgefallen. Nach Angaben des Betreibers, Stromnetz Berlin, waren die Brandenburgische Straße, der Fehrbelliner Platz, die Sächsische und angrenzende Straßen betroffen.

Zudem waren von dem Stromausfall den Angaben zufolge auch mehr als 150 Gewerbebetriebe betroffen. Die Störung sei gegen 8:30 Uhr behoben gewesen, hieß es. Die Ursache der Störung ist unklar.

Sendung: Inforadio, Nachrichten, 19.07.2021, 8:20 Uhr

8 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    Erzähl uns mehr davon, wie erneuerbare Energien im Niederspannungsverteilnetz Stromausfälle verursachen. Ich bin schon ganz gespannt.

  2. 7.

    Heute Nachmittag ging es weiter:
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2021/07/berlin-stromausfall-stoerung-friedrichshain-lichtenberg-prenzlauer-berg-kreuzberg.html

  3. 6.

    In Lichtenberg Friedrichshain war für 30 Minuten der Strom weg von 16:00 beginnend.

  4. 4.

    Aktuell ca. 16 Uhr ist auch in Friedrichshain Kreuzberg rund um die Rigaer Str. der Strom ausgefallen.

  5. 3.

    Das wird demnächst immer häufiger vorkommen, wenn nur noch auf Wind- und Solarengergie zurückgegriffen werden soll... Dazu noch die super Ladestationen für die E-Fahrzeuge und das Stromnetz kackt ab... Ach nein, wir kaufen dann den teuren ausländischen Strom ein, um hier das Netz zu stabilisieren. Diese Aufgabe übernehmen derzeit Kohle- und Gaskraftwerke... Ach und in Schweden, Greta´s Heimat, wird ein großer Teil aus Atomenergie erzeugt, neben Wasserkraft...

  6. 2.

    Könnte mir bitte jemand erklären, wie man die Störung beheben kann, die Ursache jedoch unklar bleibt? Wurden die Kraftwerke eventuell aus- und wieder eingeschaltet? Oder hat man einfach solange gewartet bis sich das Problem von selbst behoben hat?

  7. 1.

    Die Ursache wird schon bekannt sein. Wird leider nicht öffentlich Bekanntgegeben! Wäre scheinbar zu peinlich wenn da nur ein Kabel aus dem Kabelschuh gerutscht ist.
    Scheinbar findet keine Wartung statt um größere Schäden vorzubeugen.
    Alles nur Spekulation. Die Verantwortlichen sollten transparent Kommunizieren!

Nächster Artikel