Potsdam-Golm - Frau wird bei Gleisarbeiten von Zug erfasst und stirbt

Auf der Jacke einer Frau steht Rettungsdienst, Archivbild (Quelle: Fotostand/Reiss)
Bild: Fotostand/Reiss

Am Samstagmorgen ist eine Frau im Potsdamer Stadtteil Golm von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Das berichtet die "Märkische Allgemeine Zeitung". Demnach habe die 50-Jährige Reparaturarbeiten am Gleis durchgeführt.

Gegen 7:30 Uhr sei ein Regionalexpress, der auf der Strecke zwischen Brandenburg an der Havel und Berlin unterwegs war, am Arbeitsort der Frau vorbeigefahren. Der Zugführer habe noch eine Vollbremsung eingeleitet, so die Zeitung, der Zug sei jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen.

Der Notarzt habe nur noch den Tod der Frau feststellen können, der Lokführer habe von einem Seelsorger betreut werden müssen. Erste Erkenntnisse zum Unfallhergang liegen noch nicht vor. Eine rbb-Anfrage an die zuständige Polizeidienststelle blieb zunächst unbeantwortet.

Sendung: Inforadio, 10.07.2021, 16 Uhr

 

Die Kommentarfunktion wurde am 11.07.2021 um XX:XX Uhr geschlossen. Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Sehr geehrte Derda,
    die Frage habe ich mir auch gestellt. Wenn der aus Richtung Brandenburg/Havel nach Berlin fährt, dann fährt er doch hinter Werder/Havel auf dem Geradeausgleis und biegt nicht auf dem Ausweichgleis hinter Werder/Havel in Richtung Golm, Dallgow-Döberitz, Elstal ab. Außer es finden Gleisbauarbeiten im Stadtgebiet Potsdam oder in Berlin Statt wo die Züge über Spandau umgeleitet werden.
    Mit freundl. Grüßen

  2. 4.

    Alles bis zum Kaiserbahnhof zählt zu Golm, ich hatte mich auch schon gewundert.

  3. 3.

    Hatte die Frau keinen Sicherungsposten dabei gehabt? Oder hatte sie sich selbst gesichert, weil sie vielleicht von der DB war? War das Gleis nicht gesperrt?

  4. 2.

    Das ist so grauenvoll. Den Hinterbliebenen grösstes Mitgefühl und Kraft für diesen unerwarteten, schweren Verlust. Ich hoffe. der Rbb bringt noch einen Folgebericht zur möglichen Aufklärung. Solche Ereignisse sollten ab und an mal ein "Gesicht" bekommen.

  5. 1.

    Was hat denn der RE in Golm zu suchen gehabt? Liegt gar nicht an der Strecke.

Nächster Artikel