Tödlicher Unfall in Potsdam-Mittelmark - Autofahrer prallt auf B107 gegen Baum und stirbt

ARCHIV- Rettungswagen vom Malteser Hilfsdienst ist auf einer Landstraße im Einsatz. (Quelle: dpa/Jens Wolf)
Bild: dpa/Jens Wolf

Ein Autofahrer ist am Samstag im Landkreis Potsdam-Mittelmark tödlich verunglückt, als er mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum prallte.

Wie die Polizei mitteilte, war der 34-Jährige am frühen Morgen auf der Bundesstraße 107 bei Neuehütten Richtung Gölzke aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen.

Bei dem Aufprall gegen den Baum sei er im Auto eingeklemmt worden. Die Feuerwehr habe ihn daraus befreit. Der Mann kam nach Polizeiangaben mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus, starb dort aber später.

Sendung: Antenne Brandenburg, 17.07.2021

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Ich finde das immer wieder lustig mit der Aussage " ungeklärte Ursache". In einer Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen. Der ist bestimmt nicht zu langsam gefahren.
    Dazu noch eine Frage : Wieso warnt der RBB vor Geschwindigkeitskontrollen ? Wenn da eine bestimmte Öchstgeschwindigkeit erlaubt ist gibt es keinen vernünftigen Grund schneller zu fahren.

Nächster Artikel