Berlin-Moabit - 91 Feuerwehrleute bekämpfen Wohnungsbrand - vier Verletzte

Ein Einsatzwagen der Feuer in Moabit, Berlin (Bild: dpa/Joko)
Audio: rbb 88.8 | 17.09.2021 | Raphael Knop | Bild: dpa/Joko

Die Berliner Feuerwehr hat am Freitagmittag einen Brand in einer Wohnung in Berlin-Moabit gelöscht. Nach Angaben der Feuerwehr brannte es im ersten Obergeschoss eines 5-geschossigen Wohngebäudes in der Perleberger Straße.

Vier Bewohner haben laut Feuerwehr eine Rauchgasvergiftung erlitten. 91 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Wie es zu dem Brand kam, ist momentan noch unklar.

Wegen des Einsatzes war die Perleberger Straße zwischen Stephanstraße und Rathenower Straße voll gesperrt worden. Wie die Berliner Verkehrsbetriebe (VBB) mitteilten, wurden die Buslinien 123 und M27 wegen des Einsatzes umgeleitet.

Sendung: Inforadio, 17.09.2021, 13:30 Uhr

Nächster Artikel