Berlin - Unbekannter wirft Brandsatz auf Obdachlosenzelt

Stiefel und Badelatschen stehen am 13.05.2015 vor einem Zelt im Tiergarten in Berlin. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Audio: Inforadio | 27.09.2021 | David Donschen | Bild: dpa/Paul Zinken

Ein Unbekannter hat am Sonntagabend ein Zelt von Obdachlosen in Berlin-Kreuzberg mit einem sogenannten Molotow-Cocktail angegriffen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, löschten Augenzeugen die brennende Flüssigkeit. Die 47 und 53 Jahre alten Bewohner blieben unverletzt. Am Zelt entstand nur geringer Sachschaden.

Wie es weiter hieß, soll der Täter den Brandsatz gegen 20.30 Uhr auf das Zelt unter dem Hochbahnviadukt in der Skalitzer Straße geworfen haben. Anschließend sei er zu Station Kottbusser Tor davongerannt und habe dort eine Frau mit einem Hammer attackiert, bevor er unerkannt entkam.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung und Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Sendung: Inforadio, 27.09.21, 13:55 Uhr

Nächster Artikel