Entschärfung am Donnerstag - Fliegerbombe bei Bauarbeiten in Berlin-Rahnsdorf entdeckt

Symbolbild: Bombenentschärfung, 100-Kilo-Blindgänger (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwochnachmittag bei Bauarbeiten in Berlin-Rahnsdorf entdeckt worden. Der 100 Kilo schwere Blindgänger soll am Donnerstag von Spezialisten des Landeskriminalamtes entschärft werden, wie die Polizei Berlin auf Twitter mitteilte.

Um den Fundort am Grenzweg wird den Angaben zufolge ein Sperrkreis mit einem Radius von 500 Metern eingerichtet. Ab 8 Uhr würden dort alle Personen evakuiert, so die Polizei.

Müggelspree betroffen

Wie die Leitstelle auf Anfrage von rbb|24 am Mittwochabend sagte, handelt es sich um eine Einfamilienhausgegend. "Relevante Objekte" wie beispielsweise Kliniken würden sich nicht in dem Sperrkreis befinden, eine Schule liege direkt außerhalb des Sperrkreises.

Betroffen ist allerdings die Müggelspree, eine Bundeswasserstraße, zwischen Müggelsee und Dämeritzsee.

Sendung: rbb24, 15.09.2021, 21:45 Uhr

Nächster Artikel