63-Jähriger stürzt 50 Meter tief - Berliner Tourist stirbt nach Kletter-Unglück im Allgäu

Di 26.10.21 | 16:12 Uhr
Oberammergau, Deutschland 12.Juli 2021/Hier der Blick von den Pürschlinghäusern auf das Massiv der Zugspitze. (Quelle: dpa/Ulrich Wagner)
Audio: Inforadio | 26.10.2021 | S. Mehring | Bild: dpa/Ulrich Wagner

Ein Tourist aus Berlin ist beim Klettern am Tegelbergsteig in den Ammergauer Alpen abgestürzt und seinen Verletzungen erlegen.

Zeugen hatten am Montag die Bergwacht im Ostallgäu alarmiert, die allerdings nur noch den Tod des 63-Jährigen feststellen konnte, wie die Polizei mitteilte. Der Berliner war etwa 50 Meter frei gefallen und anschließend weiter bergabwärts gerutscht, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag.

Das Kriseninterventionsteam der Bergwacht kümmerte sich um die Ehefrau des Mannes, die mit der Bahn auf den Tegelberg gefahren war.

Sendung: rbb 88,8, 26.10.2021, 16:00 Uhr

Nächster Artikel