Von Motorrad angefahren - Fußgänger kommt bei Verkehrsunfall in Prenzlauer Berg ums Leben

Mi 20.10.21 | 17:35 Uhr
Symbolbild: Das Blaulicht eines Polizeifahrzeugs ist an einer Unfallstelle angeschaltet. (Quelle: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa)
Audio: rbb 88,8 | 20.10.2021 | Helena Daehler | Bild: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Prenzlauer Berg in Berlin ist am Dienstagabend ein Fußgänger ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der Mann auf der Greifswalder Straße von einem Motorrad angefahren.

Demnach wollte der Fußgänger gegen 19:10 Uhr die Fahrbahn auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Am Friedrichshain überqueren, als er von dem Motorrad erfasst wurde. Der Passant sei durch die Luft geschleudert worden und anschließend auf die Fahrbahn aufgeschlagen, so die Polizei. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen sei er noch am Unfallort gestorben.

Der 48 Jahre alte Motorradfahrer blieb den Angaben zufolge unverletzt. Bei dem Unfallopfer soll es sich laut Polizei um einen Jogger gehandelt haben. Dieser soll nach ersten Informationen ganz unvermittelt die Fahrbahn betreten haben, so ein Polizeisprecher.

Die Greifswalder Straße war zeitweise voll gesperrt.

Sendung: rbb 88,8, 19.10.2021, 22:00 Uhr

Nächster Artikel