Berlin-Spandau - Weltkriegsbombe in Haselhorst erfolgreich entschärft

Sa 06.11.21 | 13:46 Uhr
  4
Blick auf einhundert Kilogramm schwere Weltkriegsbombe, die zuvor entschärft wurde. Seit acht Uhr morgens waren Anwohner aufgefordert ihre Wohnungen und Häuser in einem Radius von fünfhundert Metern um den Fundort herum zu verlassen. Um vierzehn Uhr konnten die Anwohner in ihre Häuser zurück. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
Bild: dpa/Jörg Carstensen

Nur knapp eine Stunde, nachdem der Sperrkreis evakuiert wurde, war die Gefahr bereits gebannt: Im Berliner Ortsteil Haselhorst ist am Samstagmittag ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Kurz nach 13 Uhr gab die Polizei via Twitter Entwarnung, Anwohner konnten demnach zurück in ihre Wohnungen.

"Es ist alles planmäßig und ohne Störungen verlaufen", sagte eine Polizeisprecherin. Und: Es sei im Rahmen der Entschärfung zu keinen Notfalleinsätzen gekommen, hieß es am Mittag zudem. Ursprünglich war die Polizei davon ausgegangen, dass die Entschärfung bis 17 Uhr dauern werde.

Etwa eine Stunde zuvor hatten die Entschärfungsarbeiten an der Bombe beginnen können. Gegen 12 Uhr war der Sperrkreis von 500 Metern rund um den Fundort vollständig geräumt. Rund 2.000 Menschen mussten ihre Wohnungen seit 8 Uhr am Morgen verlassen.

Die Berliner Feuerwehr leistete dem Bezirksamt und der Polizei vor Ort Amtshilfe, gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz. "Wir pumpen kontaminiertes Schneidwasser ab", sagte ein Feuerwehrsprecher. Rettungswagen standen bereit.

Der 100-Kilogramm-Blindgänger war bei Bauarbeiten in der Rhenaniastraße in Haselhorst im Bezirk Spandau gefunden worden.

Sendung: rbb 88.8, 06.11.2021, 13:30 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Ich bewundere es immer wieder, das es Menschen gibt, die so einen Job machen können. Da kann man nur den Hut ziehen.

  2. 3.

    Mein Handy gab Alarm (Sirene). Warnapp NINA meldet Entwarnung - erfolgreiche Entschärfung. Erste Nachricht 13:49 Und um sicher zu gehen, das mich diese wichtige Meldung auch hier unten in Lichtenrade erreicht, eine zweite Nachricht sieben Minuten später (Jeweils mit einer Minute(+) Verzögerung bis Empfang). Kann mich gar nicht daran erinnern vorher eine Warnung darüber bekommen zu haben - aber egal. Mal ernsthaft: Der DWD schafft es ja mittlerweile bei Warnmeldungen die Gebiete feiner einzugrenzen. Warum klappt das bei NINA nicht? Furzt einer in Tegel, interessiert es mich im Süden doch nicht. Aber immerhin besser zu viele Warnungen als gar keine - denn die App KATWARN bleibt bei meinem Samsung immer noch stumm :(

  3. 2.

    Wieder erfolgreiche Entschärfung. Mal etwas was in Berlin gut klappt.

  4. 1.

    Na dann viel Erfolg bei der Entschärfung der Bombe.

Nächster Artikel