Bahnhof Strausberg - Fahrrad lässt S-Bahn teilweise entgleisen

Fr 03.12.21 | 15:54 Uhr
  5
Donnerstagnachmittag legten bisher Unbekannte kurz vor dem S-Bahnhof Hegermühle ein Fahrrad ans Gleis, welches kurz darauf von einer S-Bahn erfasst und überfahren wurde. (Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin)
Bild: Bundespolizeidirektion Berlin

Weil Unbekannte kurz vor dem S-Bahnhof Hegermühle (Märkisch-Oderland) ein Fahrrad ans Gleis legten, entgleiste am Donnerstagnachmittag eine S-Bahn der Linie S5 teilweise, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte.

Gegen 16:20 Uhr erfasste demnach eine erste S-Bahn das zwischen den S-Bahnhöfen Strausberg Stadt und Hegermühle neben dem Gleis liegende Fahrrad. Kurz darauf überfuhr eine zweite S-Bahn das Fahrrad, welches sich derart unter dem Zug verkeilte, dass die Bahn mit dem ersten Drehgestell den Kontakt zur Schiene verlor und dadurch zum Teil entgleiste.

Polizei bittet um Hinweise

Etwa 100 Fahrgäste waren in der S-Bahn. Sie konnten die Bahn am S-Bahnhof Strausberg unverletzt verlassen, nachdem das Fahrrad entfernt und die Bahn wieder aufgegleist wurde.

Die Bundespolizei bittet um Hinweise, denn eine erste Fahndung vor Ort verlief ohne Erfolg. Zeugen sollen zuvor vier Jugendliche im Gleisbereich bemerkt haben.

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Das ist so typisch für die Gegend. Ich frage mich immer, ob es da keine Jugenclubs gibt?
    Ich sage ja immer zu dieser Linie: hinter Hoppegarten beginnt das Land der Degenerierten (mit Augenzwinkern gemeint).
    Wie meinte ein Kollege: mit den ganzen S-Bahn-Teilen, die dort auf der Strecke verteilt herumliegen, kannste 'ne ganze S-Bahn zusammenbauen.
    Und das Zeug kommt ja nur dahin, weil die Kiddies gelangweilt sind und die S-Bahn + Bahnhöfe quasi die Bushaltestelle (Treffpunkt/Abhängstation) der Dorfis ist.

  2. 4.

    Mehr fällt ihnen dazu nicht ein ? Traurig, die Komptenz an erster Stelle zu benennen. Hoffentlich sind sie nicht auch einmal bei einem Unfall vernachlässigt wegen Kompotenzstreit. Ich muss annehmen Sie sind auch Beamter.
    Es fehlt einfach an Zivilcorage auch bei den Zuständigen den oft Jugendlichen Randalierer ihre Grenzen wirklich zu zeigen und durch zusätzen.
    Das mußte ich mal erwähnen ,wir waren auch mal jung.

  3. 3.

    zuständig ist die Bundespolizei und keine Brandenburger Behörde, aber das hat sich bis berlin wohl noch nicht durchgesprochen.

  4. 2.

    Sind die Behörden in Brandenburg schneller oder wie lange wollen Sie da warten?

  5. 1.

    Puh das wird teuer wenn die geschnappt werden. @rbb es wäre schön zu solchen Beiträgen auch mal ein Update zu sehen wenn die Ermittlungen etwas ergeben oder auch wenn sie eingestellt werden.

Nächster Artikel