Berlin-Prenzlauer Berg - Greifswalder Straße muss nach Wasserrohrbruch wochenlang saniert werden

Do 30.12.21 | 09:47 Uhr
  2
Archivbild: Feuerwehreinsatz auf der Greifswalder Straße nach einem Wasserrohrbruch. (Quelle: rbb/O. Noffke)
Audio: Inforadio | 30.12.2021 | Natascha Gutschmidt | Bild: rbb/O. Noffke

Die Reparaturarbeiten auf der Greifswalder Straße in Berlin-Prenzlauer Berg werden sich voraussichtlich bis weit in den Januar hinziehen. Das hat die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) am Donnerstag mitgeteilt.

Die vielbefahrene Bundesstraße 2 im Berliner Nordosten war am Mittwochmorgen nach einem Wasserrohrbruch stadtauswärts zwischen Storkower Straße und Thomas-Mann-Straße gesperrt worden.

Die Berliner Wasserbetriebe hatten sich zunächst optimistisch gezeigt, dass zumindest eine Fahrspur noch am Mittwoch wieder freigegeben werden könne. Nun bleibe die Straße bis auf Weiteres gesperrt, so die VIZ. Auch der Fuß- und Radverkehr sei nur eingeschränkt möglich.

Sendung: Fritz, 30.12.2021, 09:15 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Es wäre ja schön wenn Sachen die in anderen Ländern eine Woche dauern bei uns einen Monat dauern würden. Leider sind es Jahre man Siege nur um die Ecke in der Erich Weinert Str. / Hosemannstr. Kommen die BERLINER Wasserbetriebe schon seit Jahren nicht vorwärts….. in Grünheide steht eine komplette Autofabrik in 14 Monaten……

  2. 1.

    Naja,was in vielen Ländern dieser Welt maximal 1 Woche dauert,dauert in Berlin halt 1 Monat. Berlin, du bist nur noch peinlich!

Nächster Artikel