Zapfenstreich Extended - Hier kommt die einzig wahre Merkel-Playlist

Do 02.12.21 | 06:14 Uhr | Von Matthias Pohl
  40
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wärhrend ihres Auftritts bei ihrer jaehrlichen Sommerpressekonferenz in der Bundespressekonferenz (Quelle: imago images/Michael Gottschalk)
Bild: imago images/Michael Gottschalk

Ganze drei Songs soll das Stabsmusikkorps der Bundeswehr am Donnerstagabend zum Großen Zapfenstreich für Angela Merkel spielen. Bisschen mickrig für 16 Jahre Dienst am Vaterland, fanden wir. Hier kommt die Merkel-Playlist, Extended Version. Von Matthias Pohl

Nach guter alter preußischer Tradition werden verdiente Politiker in Deutschland mit Tschingderassabum in Rente geschickt. Zum Großen Zapfenstreich marschiert der Militärmusikdienst der Bundeswehr auf, und der oder in diesem Fall die zu Verabschiedende hat drei Wünsche frei.

Das ging in der Vergangenheit schon mehrfach nach hinten los. Der Brioni-Kanzler Gerhard Schröder setzte mit Sinatras "My Way" ein letztes Statement seiner Eitelkeit, Karl-Theodor zu Guttenberg hielt "Smoke on the Water" ohne Gitarre für eine gute Idee und Thomas de Maizière sorgte mit Opus' "Live is Life" für den musikalischen Tiefpunkt.

Nun also Angela Merkel: Sie soll sich für "Du hast den Farbfilm vergessen" von Nina Hagen, "Für mich soll's rote Rosen regnen" von Hildegard Knef und das Kirchenlied "Großer Gott wir loben Dich" entschieden haben. Damit arbeitet sie sich souverän an der eigenen Vita ab - von der Pfarrerstochter über die DDR-Vergangenheit bis zu der Knefschen Prophezeiung, wonach ihr ganz neue Wunder begegnen werden.

Dennoch - drei Songs für 16 Jahre Kanzlerschaft erschienen uns etwas wenig, Guttenberg und de Maizière bekamen dieselbe Portion schon nach zwei Jahren. rbb|24 hat daher eine erweiterte Playlist für einen würdigen Merkel-Abschied zusammengestellt.

Archivbild: Ein Soldat spielt am 15.08.2019 auf einem Saxophon. Grosser Zapfenstreich - Verabschiedung der ehemaligen Verteidigungsministerin aus dem Amt. (Quelle: imago images/Sven Simon)
Bild: imago images/Sven Simon

1. Angie - The Rolling Stones

Okay, das lag nahe. Aber wann hat die Songzeile "Angie, you're beautiful, yeah - But ain't it time we said goodbye?" jemals besser gepasst? Als Mick Jagger und Keith Richards das Lied 1973 schrieben, nahm die 19-jährige Angela gerade ihr Studium an der Karl-Marx-Universität in Leipzig auf. Zur Finanzierung desselben arbeitete sie übrigens teilzeit als Bardame, wie sie einer Biografin anvertraute.

2. Pokerface - Lady Gaga

Merkel besitzt die Gabe, für sie unangenehme Situationen scheinbar ungerührt zu ertragen. Zum Beispiel Karnevalsempfänge. Oder auch CSU-Parteitage - als Seehofer sie maßregeln wollte und sich selber zum Horst machte.

3. Mutti - Romano

Gut, Romano muss man nicht kennen. Grüne Bomberjacke und blonde Zöpfe. Aber Freude hatten wir an dem Reim: "Wer hat die dicksten Eier? Vamos a la playa. Meine meine Mutti". Und warten wir mal ab, ob der dröge Scholz der Papi der Nation wird.

4. König von Deutschland - Rio Reiser

"Die Socken und die Autos dürften nicht mehr stinken", sang König Rio schon 1986, "ich würde jeden Morgen erstmal ein Glas Schampus trinken." Klingt nach 'nem Plan.

5. Nur noch kurz die Welt retten - Tim Bendzko

Finanzkrise, Flüchtlingskrise, Coronakrise - die Frau in den bunten Hosenanzügen musste sich ein ums andere mal darum kümmern, dass die Lage nicht außer Kontrolle geriet. Jetzt nur noch 148 Mails checken, wer weiß was dann passiert.

6. Run the World (Girls) - Beyonce

Sie startete als Kohls Mädchen und räumte die männliche Konkurrenz reihenweise ab, von Merz über Koch und Wulff bis zum Alten selbst. Nun bekommen wir erstmals eine Außenministerin, und die kommt sogar vom Völkerrecht! Who run the world? Girls!

7. Danke Merkel - K.I.Z.

"Autokorso für Angela, durch die BRD GmbH - Die Geschäftsführerin lässt dich rein ins kommunistische Flüchtlingsheim - Danke Merkel, danke für die geile Zeit -
Eine Frau als Kanzler, wir war'n alle live dabei" rappen die Berliner Sprechgesangskünstler Maxim, Nico und Tarek zur Kanzlerinnendämmerung. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Merkels Mega-Mix Playlist (Quelle: rbb|24/imago images/Popow)
Bild: rbb|24/imago images

8. Brandenburg - Rainald Grebe

"Da stehen drei Nazis auf dem Hügel und finden keinen zum verprügeln" - Heimatlyrik auf Weltniveau. Auch wenn Merkel gebürtige Hamburgerin ist und ihren Wahlkreis irgendwo in Vorpommern hatte: Home is, where Kartoffelsuppe is, Uckermark!

9. Ritt der Walküre - Wagner

Nun wurde Frau Merkel selten bei einem Beyoncé-Konzert gesehen oder bei K.I.Z. Aber auf dem grünen Hügel in Bayreuth gehörten sie und Professor Sauer zum Promi-Inventar. Den Wagner-Fans zu Ehren gibt es den Wallkürenritt, dritter Akt. Und niemand denkt bitte an Colonel Kilgore aus "Apocalypse Now": "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."

10. The End - The Doors

Zum Schluss nochmal "Apocalypse Now", my only friend, the end. Ride the highway west, baby - vielleicht mit Prof. Sauer mal den Highway 66 runterbrausen? It's the end of our elaborate plans...

Die Kommentarfunktion wurde am 02.12.2021 um 18:15 Uhr geschlossen. Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Beitrag von Matthias Pohl

40 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 40.

    Für mich wird sie immer die Armutskanzlerin bleiben.
    Außenpolitisch viel leicht ganz gut, Innenpolitisch ein Totalausfall.

  2. 39.

    Kann ich nur bestätigen. Dies hat bei mir als älterer Schwuler nur das Fass zum Überlaufen gebracht. Nun ist in meinen Augen die CDU/ CSU da wo sie hingehört. Nun erwarte ich von der neuen Regierung ein schnellstmögliches Handeln in Bezug auf ein neues TG mit ALLEN Vorzügen für die Betroffenen Trans Personen. So wie es jetzt ist kann es wahrlich nicht mehr weitergehen. Andere Länder, besonders Argentinien halten uns Deutschen den Spiegel vor Augen. Zeigen wie man es richtig macht.

  3. 38.

    Mit Angela Merkel ging und kam eine tolle Frau und Bundeskanzlerin . Sie war empathisch und offen für die Ereignisse in und ausserhalb von Deutschland. Ich habe ihre Art, Probleme anzupacken immer bewundert. Obwohl sie gesundheitliche und parteiliche Probleme, es für sie oft Kritik von allen Seiten gehagelt hat, liess sich Frau Merkel nicht unterkriegen und zeigte durch ihr einfühlsames und souveränes Verhalten, dass sich auch eine Frau in einer "Männerdomäne" behaupten kann.
    Wer hätte in den 16 Jahren gerne mit ihr tauschen wollen? Ich nicht.
    Corona, Flutkatastrophen, Auslandspolitik... Die letzten Jahre hatten es wirklich in sich. Mit Hoffnung, Zuversicht und einer großen Portion Humor hat uns Angela Merkel durch die letzten 16 Jahre geführt und wird bestimmt nicht nur bei mir eine große Lücke hinterlassen. Eine Lücke, die auch Olaf Scholz mit seinem Team Schwierigkeiten haben wird zu schließen.
    Danke Frau Merkel!

  4. 36.

    Vermutlich war das ein rein taktisches Manöver, um den konservativen WählerInnenkreis zu bedienen, es war ziemlich klug von ihr, den Fraktionszwang in der Frage aufzuheben, weil klar war, dass die "Ehe für alle" auf diese Weise durchkommt. Das war ihr sicher vollkommen klar ....

  5. 35.

    Ich will Ihnen Ihre Deutung nicht nehmen. Dass Merkel nicht mehr kandidierte, ist allseits bekannt. Herr Laschet war der von Merkel installierte Nachfolger, vermutlich gegen die Parteibasis. Die nächsten Abstimmungen werden dazu Klarheit bringen. Nach meiner völlig unmaßgeblichen Einschätzung wird Merz, der seinzeit von Merkel geschasst wurde, das Rennen machen. Klar ist, daß Laschet das mit erntete, was Merkel bis zu ihrem Dienstende angerührt hat. Merkel hat es immer verstanden, die zunehmend für die CDU in ihrer Amtszeit schlechter werdenden Wahlergebnisse wegzudrücken. Sozusagen bis zum bitteren Ende, sage ich als ehemaliger CDU Anhänger.

  6. 33.

    Ich fand ihr Nein zur Ehe für alle auch unerträglich. Und nein, so ein Votum hat nichts mit Demokratie zu tun. Es ist viel mehr das Gegenteil dessen. Ich als schwuler Mann finde so eine Haltung für eine Bundeskanzlerin Deutschlands beschämend.

  7. 32.

    Den Tritt in den A.... hat nicht Frau Dr. Merkel erhalten, da Sie zur Bundestagswahl nicht mehr angetreten ist. Den "Tritt" hat - wenn überhaupt- Herr Laschet und die CDU verdient.

    Und Sie sollten überlegen, was Sie hier posten.

  8. 31.

    Ihren Beitrag kann u.will ich nicht ganz folgen. Doch respektiere ich Ihre Meinung. Auch wenn Sie gerade hier die beiden C Parteien erwähnt haben, muß auch die SPD erwähnt werden. Letztere hat sich innerhalb der Koalition auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Im Gegenteil. Ich verspüre keine Lust jetzt hier näher auf beide Volksparteien einzugehen. Und nochmal, Fr. Merkel hat sich hervorragend bewehrt im Ausland. Daran zweifle selbst ich nicht. Innenpolitisch ließ ihr Engagement besonders i.d. letzten Jahren doch sehr zu wünschen übrig. Gäbe es eine Schulbenotung z.B.für ihr Eintreten während der Corona Pandemie, bekäme sie von mir eine 3– Ich gehe soweit zu behaupten, zum Ende ihrer Amtszeit zeigte sie deutliche Amtsmüdigkeit. So meine Meinung.

  9. 30.

    Nina Hagens "Farbfilm" ist der passende Song für die grauen Merkel-Jahre.

  10. 29.

    Auch wenn die Lobpreisungen nicht enden wollen, Merkel hat mit ihrer CDU einen gewaltigen Tritt bei den BT Wahlen erhalten. Ich bin aus ähnlichem Gunde, wie wohl die meisten Ex-CDU-Wähler froh, daß Merkel verschwindet. Ich jedenfalls weine ihr keine Träne nach.

  11. 28.

    Die RBBler scheinen in ihrem Enthusiasmus vergessen zu haben, daß als Folge der langjährigen Kanzlerschaft von Merkel die Merkel-CDU bei den letzten Wahlen völlig eingebrochen ist und es für Fachleute fraglich ist, ob sich die CDU davon jemals erholt und nicht doch wie ihre ehemalige italienische Schwersternpartei völlig von der Bildfläche verschwinden wird.

  12. 27.

    Mit Angela Merkel geht und kam eine tolle Frau und Bundeskanzlerin. Sie hinterlässt eine Lücke, die auch von Olaf Scholz und seinem Team schwer zu schließen sein wird. Frau Merkel hat durch ihre empathische, mitfühlende, direkte aber nie verletzende Art gezeigt, dass Hoffnung und Zuversicht wichtige Merkmale sind, um ein Land durch Krisen zu führen. Ich habe sie in ihrer Amtszeit immer dafür bewundert, dass sie in einer "Männerdomäne" Tag für Tag ihren Mann gestanden hat und dass sie - trotz
    gesundheitlicher Probleme - und Kritik von aussen nie aufgegeben hat.
    Wer hätte in einer solchen schweren Zeit gerne mit ihr tauschen wollen?
    Ich nicht. Chapeau Frau Merkel! Sie werden mir (und bestimmt auch vielen Anderen) sehr fehlen.
    Mein Song für Ihre Playlist wäre "Angel" von Lionel Richie.

  13. 26.

    #Lothar: das "Nein" bei der Abstimmung zur "Ehe für Alle" von Frau Dr. Merkel war Ihr gutes, demokratisches Recht. Aber Sie war es auch, die die Abstimmung im Bundestag ohne "Fraktionszwang" ermöglicht hat. Und dafür bin ich Frau Dr. Merkel noch heute dankbar - trotz großem Widerspruch aus den "C"- Parteien.. Sie sollten es auch sein. Sonst wäre die "Ehe für alle" heute noch nicht Gesetz.
    Ich jedenfalls bin Stolz auf unsere scheidende Kanzlerin!


  14. 25.

    Ein echtes Sahnehäubchen war unsere Kanzlerin immer schon. Da gibt es nichts dran zu Merkeln. Als H.Kohl sie aus dem Zauberhut gezogen hatte, gab u.gibt es auch heute noch dafür den gebührenden Applaus. Ironie off.

  15. 24.

    Der Farbfilm erlangte mit Nina Hagen Ruhm, durch den Film "Hostess" von Rolf Römer mit Annekathrin Bürger 1976. Außerdem ist der (fein)geistreiche (Merkel)Humor wunderbar schön, wenn man weiß, das beide sich kennen und so gar nicht "auf einer Welle liegen". Dazu passt das Bild von ihr sehr gut. Rbb24 hat prima ausgewählt ;-) und "Merkelgerecht" die richtige Grammatik angewendet und nicht gegendert ;-) Man weiß ja schließlich, was sich gehört...

  16. 23.
    Antwort auf [Alice] vom 02.12.2021 um 09:54

    Außenpolitisch hat Mutti immer eine gute Figur gemacht. Bekam sogar Orden dafür. Innenpolitisch war sie einfach nicht zu ertragen. Erinnere nur mal so nebenbei an ihr Nein zur“ Ehe für Alle“.

  17. 22.

    Das DDR-Museum weiß anderes über die Ost-Berlinerin zu berichten:
    https://www.ddr-museum.de/de/blog/archive/song-des-monats-du-hast-den-farbfilm-vergessen-1974

  18. 21.

    Ihre Ausführungen sind unrichtig und unangemessen. Für den Klimaschutz wurde unter der Regierung Merkel mehr getan als in den meisten Staaten der Erde, Corona ist ein weltweites Problem und der Rechtsradikalismus ist auch im Osten in stetigem Rückgang begriffen.
    Ich denke, wir werden uns Frau Dr. Merkel als Kanzlerin noch zurückwünschen.

Nächster Artikel