Lebenslange Haft für Angeklagten - Gericht erklärt "Tiergartenmord"-Urteil für rechtskräftig

Mo 27.12.21 | 13:14 Uhr
Beamte der Spurensicherung sichern in einem Faltpavillon Spuren an einem Tatort im kleinen Tiergarten. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Das Urteil im Prozess um den sogenannten Tiergartenmord ist laut dem Berliner Kammergericht rechtskräftig. "Keiner der Verfahrensbeteiligten hat das Urteil angefochten", teilte das Gericht am Montag mit.

Wegen der Erschießung eines Georgiers im August 2019 in der Parkanlage Kleiner Tiergarten in Berlin hatte das Gericht Mitte Dezember gegen einen Russen lebenslange Haft verhängt. Zudem wurde der Mann wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt.

Mehrere Diplomaten ausgewiesen

Im Urteil ist von "Staatsterrorismus" die Rede: Nach Überzeugung der Richter handelte der heute 56-Jährige im Auftrag staatlicher russischer Stellen. Russland weist solche Vorwürfe zurück.

Das Urteil hatte zu diplomatischen Verwerfungen zwischen Deutschland und Russland geführt. Beide Staaten wiesen jeweils mehrere Diplomaten des anderen Landes aus.

Sendung: Radioeins, 27.12.2021, 13:00 Uhr

Nächster Artikel