Metallisches Dröhnen - Ungewöhnliche Geräusche in Berlin lösen Notrufe aus

Fr 21.01.22 | 11:36 Uhr
  46
Am Horizont sind die Türme des Heizkraftwerks Reuter West zu sehen (Bild: imago images/Achille Abboud)
Bild: imago images/Achille Abboud

Zahlreiche Berlinerinnen und Berliner wurden in der Nacht zum Freitag aus dem Schlaf gerissen - durch ein dumpfes Knallen und Dröhnen. Die alarmierte Polizei fand die Ursache in der Siemensstadt.

Mehrere laute Geräusche haben in der Nacht auf Freitag in Berlin zu einer Reihe von Notrufen bei Polizei und Feuerwehr geführt.

Wie der Lagedienst der Polizei dem rbb am Freitagmorgen bestätigte, meldeten sich dazu ab etwa 00:30 Uhr mehrere besorgte Anrufer. Das Geräusch wurde als ein metallisches Dröhnen, Grummeln oder auch als Knall beschrieben. Zu hören war es offenbar vor allem im Westen Berlins.

Ursache in Siemensstadt ausgemacht

Nach Angaben der Polizei stammten die Geräusche vom Heizkraftwerk Reuter-West in Berlin-Siemensstadt. Einsatzkräfte hätten sie dort orten können.

Reglungsschwankungen hätten die Sicherheitsventile einer Dampfleitung geöffnet und zunächst "extrem laute Knallgeräusche" verursacht. Etwa 20 Mal habe es kurz hintereinander geknallt. "Wahrscheinlich wurden Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt durch die lauten Geräusche aus dem Schlaf gerissen, eine Gefährdung für die Bevölkerung lag jedoch zu keiner Zeit vor", teilte die Polizei am Freitagvormittag mit.

Einen ähnlichen Vorfall hatte es bereits im Juli 2017 gegeben. Damals hatte ein Waschbär an dem Kraftwerk einen Kurzschluss ausgelöst.

Sendung: Fritz, 21.01.2022, 07:00 Uhr

46 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 46.

    :-D ... Wie gesagt, das sind keine ungefährlicher Spinner. Der link ist aufschlußreich.

    "Themen sind Verschwörungstheorien und Meldungen, wie sie in der rechten Szene geläufig sind und auf Akzeptanz stoßen. Hinzu kommen Beiträge von Impfgegnern (z.B. ein Interview mit der Impfgegnerin und Medizinlaiin Anita Petek-Dimmer) und von Anhängern pseudomedizinischer Therapievorschläge gegen Krebs (mit Ingwer, Backpulver oder Apparaten des Scharlatans Royal Raymond Rife); dabei beruft man sich auf medizinunkundige Autoren wie Barry Lynes, Ty Bollinger, G. Edward Griffin oder Mark Sircus. "

  2. 45.

    Nun ja ... Dumb heisst übersetzt Dumm und Dumbs ist die eingedeutsche Mehrzahl der ... ach ich lass' das jetzt.

  3. 44.

    Echsenmenschen! Ich staune dass der Blödsinn freigeschaltet wurde. Das sind keine ungefährlichen Spinner wie man zuerst glauben könnte.

    DUMBs („Deep Underground Military Bases“).

    https://www.psiram.com/de/index.php/Milan_Nikolas_Pravda

  4. 43.

    Seien sie versichert - Wacken oder Rock am Ring oder ... hören sich gaaanz anders an. Aber vielleicht war das auch nur der Olaf .... der hat seinen "Wumms" geprobt.

  5. 42.

    Nich' so steif, mein Besteerr. Mal 'n Comic lesen - entspannt total.

  6. 41.

    Und? Wer sagt denn, dass man sich vom Thema keinen Millimeter weit entfernen darf?
    Im Gegenteil: Ein "In diesem Zusammenhang" finde ich sogar durchaus angemessen.

    Nun, Zumindest interessiert es die Betroffenen.
    Ich gebe sicher nicht der Schallschutzisolierung die Schuld (ich lebe halt in einer Altbauwohnung und nicht in einem Tonstudio), sondern in jedem Fall den Lärmverursachern.
    Eine Nebenrolle spielt aber für mich auch die Gesetzeslage:
    Wer häufig Lärm verursacht, seinen Sperrmüll vor die Haustür stellt etc., sollte sich auf eine Wohnungskündigung "freuen" dürfen.

  7. 40.

    Hey Joe, was soll es denn Ihrer Meinung nach gewesen sein?

  8. 38.

    Wie gutgläubig manche Berliner wohl sind.

    Die Räumen im Untergrund auf. In etwa 10 km Tiefe vermutlich. Dort finden in der Tat Gefechte statt.

    Die DUMBs werden zerstört uns bald kommt alles ans Tageslicht. Aber was die Presse wieder draus macht ist zum totlachen.

  9. 37.

    Das mit der Wichtigkeit ist freilich eine Frage der Perspektive. Wenn etliche Anwohner praktisch die ganze Nacht wachgehalten werden, finde ich das auch nicht ganz unbedeutend.
    Keine Sorge: Der Gedanke, bei den Lärmverursachern vorstellig zu werden, ist mir auch gekommen.
    Bringt nur wenig, wenn auf die Benutzung der Gegensprechanlage nicht reagiert wird.
    Übrigens ist Lärm generell IMMER ein Sicherheitsrisiko, da man so tatsächliche Hilferufe oder Warnmeldungen schwerer wahrnehmen kann.
    Und nein: Wenn die Polizei sich bis zu ihrem Erscheinen über eine Stunde Zeit lässt, ist das sicher nicht richtig und VOLLKOMMEN schon gar nicht.

  10. 36.

    Die Stromversorgung wird (wie schon in vielen Kommentaren aufgeführt) auf wackelige Beine gestellt.
    Oder können Sie mir verraten, wo genau all die Windräder und Solaranlagen hingestellt werden (in Bayern beispielsweise wohl eher weniger) und woher der Strom herkommen soll, wenn gerade wenig Wind und Sonne zu haben sind?
    Und keine Bange:
    Ich schiebe es niemandem in die Schuhe, sondern gebe lediglich die Schuld den Schuldigen.
    Sie dürfen freilich die Ursache künftiger Stromausfälle wie unter Linken üblich beim Westen, dem Kapitalismus oder der AfD suchen.
    Viel Spaß.

  11. 34.

    Maschninengewehrähnlich. Die Herrschaften neigen zu Übertreibungen. Etwa im Abstand von zehn Sekunden ein Bums. In der Zwischenzeit war Waffenpflege angesagt. Bei den "Kriegsgeräuschen" und "Detonationen" dachte ich eher an eine Party und etwas übrig gebliebenes (größeres) Feuerwerk.

  12. 33.

    na Sie haben das Geräusch offensichtlich nicht gehört!!! Es war sehr unheimlich .... fast wie mögliches Maschinengewehr od. ähnliche Kriegsgeräusche .... u. keiner wußte bis etwa 2 Std. später WAS ES WAR!

  13. 32.

    "Ich frage mich, ob künftig mit mehr solcher regelungsschwankungsbedingter Sicherheitsventilgeräusche zu erwarten sind, denn STABILER wird die Stromversorgung ja wohl eher nicht... "

    Den Blödsinn müssen sie uns mal erklären... ich warte gespannt. Apropos warten, man konnte ja darauf warten dass hier wer aufschlägt der das Ereignis wahlweise den Grünen, Müller oder Kalayci in die Schuhe schieben will.

  14. 31.

    Also, erstmal in Ihrem Fall, kein wichtiger Einsatz. Es gibt wichtigere Dinge zu tun und wenn es knallt etc, könnte es auch etwas gefährlicheres sein. Daher hat die Polizei in Ihrem Fall vollkommen richtig gehandelt, wobei auch schon immer bekannt ist, es erstmal selber beim Nachbarn zu versuchen

  15. 30.

    Wir kommen ein bisschen vom Thema ab, aber ich finde es auch erstaunlich, wie viel Aufmerksamkeit "Außenlärm" bekommt, wenn man bedenkt, wie viele Menschen tagtäglich unter lauten Nachbarn und schlechter Schallisolierung leiden. Ich kenne etliche, die deshalb umziehen mussten. Und es interessiert niemanden, dass die Schall-Schutzvorschriften zwischen Wohnungen ziemlich mies sind. Es "gewinnen" fast immer die Lärmverursacher.

  16. 29.

    Ich wohne in Siemensstadt und wurde selbst von den heftigen Explosionsgeräuschen aus dem Schlaf gerissen. An alle, die das als Lappalie bezeichnen: Das war nicht lustig. Ich hoffe, dass alle, die einen Schock erlebt haben, sich schnell wieder erholen.

  17. 28.

    Als ich wochennachts mal die Polizei rufen musste, um überlaute Nachbarn zur Räson zu bringen, kam über eine Stunde lang niemand. Letztendes (kurz vor Sonnenaufgang) habe ich die Ordnungshüter "abbestellt" und mich bald darauf krank gemeldet.
    Anderswo knallt es zwanzigmal in kurzen Abständen und man macht eine Kraftwerksinspektion.
    Also DAS nenne ich mal eine Ungleichbehandlung!
    Ich frage mich, ob künftig mit mehr solcher regelungsschwankungsbedingter Sicherheitsventilgeräusche zu erwarten sind, denn STABILER wird die Stromversorgung ja wohl eher nicht...

  18. 27.

    Was hat eine Überdruck-Sicherheitsauslösung mit einem elektrischen Kurzschluss vor 5 Jahren durch einen Waschbären zu tun? Garnichts oder hat der Waschbär am heißen Überdruckventil gelutsch?

Nächster Artikel