Berlin-Spandau - Mordkommission ermittelt gegen 26-Jährigen nach Messerattacke

Do 13.01.22 | 19:34 Uhr
Symbolbild: Ein Polizeifahrzeug steht auf der Straße. (Quelle: dpa/F. Juarez)
Bild: dpa/F. Juarez

Eine Mordkommission der Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags gegen einen 26-Jährigen. Der Mann soll in der Nacht zu Donnerstag im Ortsteil Wilhelmstadt in Berlin-Spandau nach einem Streit auf den Lebensgefährten seiner Mutter mit einem Messer eingestochen haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten.

Demnach wurde der 57-Jährige bei der Attacke in einer Wohnung in der Gatower Straße lebensgefährlich verletzt und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Er soll außer Lebensgefahr sein.

Der 26-Jährige floh den Angaben zufolge zunächst aus der Wohnung, wurde jedoch von alarmierten Einsatzkräften kurze Zeit später festgenommen. Er wurde bei dem Streit ebenfalls verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 26-Jährige soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Sendung:

Nächster Artikel