Berlin-Neukölln - Zwei Männer bei eskaliertem Streit verletzt

So 16.01.22 | 11:04 Uhr
Verletzte nach Gewaltausbruch auf Pannierstraße (Quelle: dpa/Pudwell)
Bild: dpa/Pudwell

Bei einem Streit zwischen mehreren Personen am Samstagabend in Berlin-Neukölln sind zwei Männer verletzt worden.

Wie die Polizei dem rbb am Sonntag mitteilte, waren in der Pannierstraße zunächst zwei Männer aneinander geraten. In diesen Streit hätten sich dann weitere Personen eingemischt, wobei es zu Handgreiflichkeiten gekommen sei. Dabei wurde ein 38-Jähriger durch Messerstiche und -schnitte schwer am Oberschenkel verletzt und anschließend ins Krankenhaus eingeliefert.

Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Die Polizei konnte den Angaben zufolge ein Auto mit flüchtigen Tatverdächtigen stoppen. Drei Männer im Alter von 21, 27 und 28 Jahren wurden vorläufig festgenommen, der 27-Jährige musste mit leichten Verletzungen ambulant behandelt werden.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unbekannt, die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung.

Sendung: Inforadio, 16.01.2022, 10:40 Uhr

Nächster Artikel