Wetter in Berlin und Brandenburg - Frostige Temperaturen und ein paar schüchterne Sonnenstrahlen

Sa 15.01.22 | 13:11 Uhr
  1
Eine Frau steht im kalten Wetter im Gegenlicht in einem Wald und man sieht ihren warmen Atem (Quelle: DPA/Patrick Pleul)
Bild: DPA/Patrick Pleul

Berliner und Brandenburger müssen sich am Samstag auf teils dichten Nebel und Glätte einstellen. Am Morgen gab es örtlich leichten Frost. Bei Tageshöchstwerten zwischen zwei und fünf Grad kann es stellenweise mit gelegentlichem Sonnenschein jedoch auch heiter werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Zum Abend hin wird es voraussichtlich jedoch wieder zunehmend neblig. Bei schwachem Wind bleibt es in beiden Ländern laut DWD trocken.

Wetterwarnung für Nacht auf Sonntag

Die Nacht zum Sonntag soll bewölkt ausfallen, mit örtlich dichten Nebelfeldern - zum Teil mit einer Sichtweite unter 150 Metern. Die Temperaturen sinken demnach auf frostige ein bis minus zwei Grad. Bei schwachem Wind und örtlicher Glätte bleibt es den Meteorologen zufolge trocken.

Weil die Gefahr von Frost besteht, hat der DWD eine Wetterwarnung für weite Teile des Bundesgebiets herausgegeben. Auch in Berlin und Brandenburg muss mit Glatteis gerechnet werden.

Sendung: Radioeins, 15.01.2022, 11 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    War heute recht angenehm draussen - also bezogen auf die Jahreszeit. Hab' sogar zwei Sonnenstrahlen voll abbekommen. Es gibt sie also wirklich noch ;-).

Nächster Artikel