Berlin-Charlottenburg - Angela Merkel beim Supermarkt-Einkauf bestohlen

Fr 25.02.22 | 18:01 Uhr
  73
Archivbild (10.10.2014) : Angela Merkel beim Einkaufen in Berlin. (Quelle: Lukas Schulze/dpa)
Audio: rbb 88.8 | 25.02.2022 | Thomas Weber | Bild: Lukas Schulze/dpa

Auch die ehemalige Kanzlerin Angela Merkel hat mit ganz normalen Alltagsproblemen zu kämpfen. Beim Einkaufen in einem Berliner Feinkost-Supermarkt ist jetzt ihre Geldbörse gestohlen worden - inklusive EC-Karte, Personalausweis und Führerschein.

Die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist in einem Berliner Supermarkt bestohlen worden. Merkel war am Donnerstagvormittag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur gegen 11.40 Uhr in einem Feinkost-Supermarkt in der Morsestraße in Charlottenburg unterwegs. Dort wurde ihr während des Einkaufens die Geldbörse gestohlen.

Die Polizei bestätigte offiziell nur einen Diebstahl, den eine 67-jährige Frau in der Polizeiwache in der Friedrichstraße in Berlin-Mitte angezeigt habe. In dem gestohlenen Portemonnaie befanden sich demnach Personalausweis, EC-Karte, Führerschein und Bargeld. Das Büro der Altkanzlerin wollte sich nicht äußern.

Von Leibwächter begleitet

Merkel wurde in dem Supermarkt von mindestens einem Leibwächter vom Bundeskriminalamt (BKA) begleitet. Die Polizei ermittelt wegen einfachen Diebstahls. Die "Bild"-Zeitung hatte berichtet, dass sich das Portemonnaie in einer Tasche, die am Einkaufswagen hing, befunden habe.

Auch in ihren Jahren als Bundeskanzlerin war Merkel bekannt dafür, dass sie immer wieder selber Einkaufen ging. Öfter wurde sie in einem Supermarkt nahe dem Regierungsviertel gesehen oder in der Lebensmittelabteilung eines französischen Kaufhauses in der Friedrichstraße.

Sendung: rbb 88.8, 25.02.2022, 17:20 Uhr

73 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 73.

    Mal so - von Frau zu Frau.
    Eine Frau äußert sich frauenfeindlich - wie soll das funktionieren ... und Handtaschen haben die Kerle auch nicht. Wär' ja noch schöner - ok - vll. ein "Handgelenktäschchen" - aka BUKO (ihhhh - schüttel). Wenn ich allerdings manchmal Sabbeline und Sabbelinchen beim Shoppen sehe - selbst 'ne neue Blitzfrisur würden die nicht bemerken.
    Also nicht so verklemmt - is' so.

  2. 72.

    Das klingt ja geradezu frauenfeindlich. Es gibt auch Frauen, die Ihr Geld geschützter tragen und Männer die quatschen. Also mal etwas Zurückhaltung!

  3. 71.

    Oh, so eine Reaktion habe ich nicht erwartet. Am Besten ist: „sich vorher informieren“...! Sehr gut.
    Rechnen konnte man mit: Nein es sind ja nicht 7% gewesen, sondern .......7,5% ;-)
    und beweist es dann. Man muss ja nicht alles selber machen.
    Überraschung gelungen @Opa Klaus...

  4. 70.

    Tipp: Finger auf das Bild halten, dann erscheint Hinweis zum Bild mit Aufnahmedatum. Ist bei allen Bildern bei Rbb24 so.

  5. 69.

    @Wosi Es ist sinnlos, darüber zu diskutieren, als Aktiver wird man wegen der niedrigen Bezüge ausgelacht ,als Pensionär wegen der hohen Pension beneidet. Es steht jedem Deutschen offen Beamter zu werden. Aber Achtung, Es hat auch Nachteile! Vorher gut informieren.

  6. 68.

    Da gebe ich Ihnen Recht. Sehr gut geschrieben von Ihnen. Gerade Frauen sind da sehr leichsinnig, immer am quatschen und Tasche halb offen. Ich versuche so wenig wie möglich an Bargeld mitzunehmen und ich habe eine kleine Handtasche immer mit den Verschluss zum Körper. Was sehr leichtsinnig ist sämtliche Papiere wie Perso, Führerschein und.....im Portemonnaie aufzubewahren.
    Das habe ich immer extra in ein kleinen beutel am Körper.
    Ist mir auch noch nicht passiert das ich bestohlen wurde. Ich hoffe Ihnen auch nicht. Das alles neu zu besorgen kostet Geld und Nerven.

  7. 67.

    Weil die Beamten in ihrer Lebensarbeitszeit auf mind. ca. 7% Nettogehalt verzichten mussten, im Vergleich des Niveaus in der Wirtschaft. Aber wem erzählt man das..
    #“Toska“: es muss im Beitrag 51 heißen: verdiente (!) statt üppige Rente. Denn das Wort „üppig“ ist nicht nur dehnbar sondern auch verschieden interpretierbar. Klingt auch irgendwie respektlos neidisch von Unterforderten?

  8. 66.

    Mein Gott, da hätte ihr ja auch ein Päckchen Semtex in die Tasche getan werden können! Hallo , Personenschutz: Schon gehört, es ist Krieg in Europa?!

  9. 65.

    Dass das ein Bild aus Vor-Corona-Zeiten ist, weil kein anderes verfügbar war, hat der rbb doch schon hier in den Kommentaren erwähnt. Wenn Sie des Schreibens mächtig sind, sollte man doch eigentlich meinen, dass Sie das mit dem Lesen ebenfalls hinbekommen – eigentlich …

  10. 64.

    Unter dem Motto: Schadenfreude schönste Freude? Ziemlich primitiv. Vielleicht trifft es auch Sie einmal...

  11. 63.

    Na wenn man die anderen Kommentare vom Rbb gelesen hätte würde man wissen das dieses Bild ein Archivbild aus dem Jahre 2014 ist.

  12. 62.

    Das nennt man Pension. Alle ehemaligen Verbeamteten bekommen 71% ihres letzten Gehaltes. Der doofe Michel rund 48%.
    Dagegen sollte man protestieren.

  13. 61.

    Falsche Antwort. Vielleicht sind sie ja auch der Richtige.?Das ist total daneben.

  14. 59.

    im Frischeparadies Taschendiebstahl, nun, die traun sich was. Lohnt sich sicher, dort ist die Kundschaft durchschnittlich sehr viel wohlhabender als bei Penny Turmstraße.
    Das Risiko betreffend:Kein Vergleich mit der U-Bahnfahrt Olof Palmes.

  15. 58.

    Scheint aber doch so manch einen hier zu interessieren Toska. Eins weiß ich mit Sicherheit genau. 1. besitze ich zwei Geldbörsen. Im einen befindet sich nur das Kleingeld. Im anderen alles andere. 2. Beide Geldbörsen befinden sich gut verschlossen an meinem Körper. Und nicht wie bei vielen Frauen schon gesehen offen in der Handtasche. Sehr leichtsinnig. Eine Aufforderung für jeden geschickten Taschendieb.

  16. 57.

    Melden Sie sich doch ab.
    Per PZU ein Brief an den Beitragsservice.
    Auto und Wohnung abmelden.
    Konten kündigen.
    ALG ² beantragen
    Gibt so einige Möglichkeiten.
    Von dem eingesparten Geld kann man sich auch ein paar Delikatessen leisten.
    Hummer und Kaviar ist das Richtige für so schwere Zeiten.
    Ab Montag gibt's Komissbrot, Essensmarken und ein paar warme Worte von ###Gelbrotgrün.
    Die Heizung ist schon auf 16C° gedrosselt, also flink den V12 noch tanken und ab in den Feinkostladen. Biologischen Weißwein kaufen.




  17. 56.

    Frau Merkel hat keine Renten sondern Pensionen, obwohl sie beide nicht braucht.

  18. 55.

    Moin moin, in #20 hat rbb24 mitgeteilt dass das Photo vom 10.10.2014 ist.
    Vielleicht gibt es ja in ein paar Monaten noch ein Bild bei der Beantragung von Pers. Ausw. und Führerschein beim Bürgeramt. ;-)

  19. 54.

    Hoffentlich ergreift man die Dieb:innen

Nächster Artikel