Berliner Luftbrücke - Rosinenbomber-Pilot Gail Halvorsen im Alter von 101 Jahren verstorben

Do 17.02.22 | 14:24 Uhr
  24
Gail Halvorsen am 07.11.2019 in London. (Quelle: dpa/Bradley Page)
Video: rbb|24 | 17.02.2022 | Material: Abendschau, rbb Archiv | Bild: dpa/Bradley Page

Er war der erste, der während der Blockade West-Berlins im Jahr 1948 Süßigkeiten und Lebensmittel abwarf: Der als "Candy Bomber" bekannte ehemalige US-Pilot Gail Halvorsen ist nun mit 101 Jahren gestorben.

Der als "Candy Bomber" bekannte ehemalige Pilot der United States Air Force, Gail Halvorsen, ist am Mittwoch im Alter von 101 Jahren im Krankenhaus gestorben. Das hat das Berliner Alliiertenmuseum dem rbb am Donnerstag bestätigt.

Erst vor einem Jahr hatte der damals 100-Jährige, der im US-Bundesstaat Utah lebte, eine Corona-Infektion überstanden.

Halvorsen war der erste US-Pilot, der während der sowjetischen Blockade West-Berlins im Juni 1948 Lebensmittel und Süßigkeiten über der Stadt abwarf.

"Candy" abzuwerfen war Halvorsens Idee gewesen

Es war Halvorsens Idee, während der Blockade "Candy", also Süßigkeiten, für die Kinder abzuwerfen. Als erster "Candy Bomber" wurde der junge Pilot zum Symbol für die Hilfsaktion. Mit fast 280.000 Flügen brachten Amerikaner, Briten und Franzosen von Juni 1948 bis Mai 1949 den mehr als zwei Millionen Einwohnern Lebensmittel und Kohle.

Die Idee mit den Süßigkeiten sei ihm gekommen, als er eines Tages am Ende des Rollfelds auf dem früheren Flughafen Tempelhof eine Gruppe Kinder hinter einem Stacheldrahtzaun getroffen habe. "Ich hatte noch zwei Streifen Kaugummi, die sie sich in kleinen Stücken teilten", erzählte Halvorsen dem rbb vor einigen Jahren. "Ich versprach ihnen, am nächsten Tag mehr Süßigkeiten abzuwerfen. Und weil ja alle paar Minuten ein Flugzeug landete, würde ich als Erkennungszeichen beim Anflug mit den Flügeln wackeln." Von da an hatte er den Spitznamen "Onkel Wackelflügel" (Mr. Wigglywing).

Deutschland war seine "zweite Heimat"

Anlässlich seines 100. Geburtstages im Oktober 2020 verriet Halvorsen, Deutschland sei seine "zweite Heimat". Sehr gerne hätte er seinen runden Geburtstag in Berlin gefeiert, aber Corona verhinderte dies, hatte der Träger des Bundesverdienstkreuzes der dpa da gesagt.

Sendung: Abendschau, 17.02.2022, 19:30 Uhr

24 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 24.

    Ja, das war wirklich beschämend für Berlin, auch gegenüber der freien Welt, die Berlin, vor allem in der Blockadezeit, den Arsch gerettet hat, und den Piloten, die ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben. Aber wenigstens ist die Formation dann über Berlin geflogen - das war wirklich bewegend.
    Ich bin erst letztes Wochenende an Tempelhof und Tegel vorbeigeflogen und habe jedesmal großen Respekt vor den Leistungen der Frauen und Männer, zu denen Gail Halvorsen gehörte.
    RIP Mr. Wackelflügel :-)

  2. 23.

    zum 70. jahrestag der blockade hat sich der berliner senat angeführt vom regierenden bürgermeister müller so richtig blamiert. wegen irgendwelcher bürokratischen hürden wurde ein überfliegen mit den original flugzeugen und abwerfen von süssigkeiten nicht genehmigt. es war zum fremdschämen über soviel geschichtsvergessenheit.

  3. 22.

    Ruhe in Frieden
    Aber auch ein Aufrichtiges Danke an diesen mutigen Piloten. An Ihnnund an alle anderen Piloten und allen die geholfen haben Berlin und seine Bewohner am Leben zu erhalten.
    Denn das habendiese Menschen eindeutig gemacht!

  4. 21.

    Danke für so viel Zuversicht in einer schwierigen Zeit. RIP

  5. 20.

    Chapeau Gail und einen wunderbaren letzten Flug! Ein toller Mensch mit einem großen Herzen

  6. 19.

    Ein großartiger und großherziger Mann, dessen auch künftig gedacht werden sollte.

  7. 18.

    We were honoured to have you in Berlin so many times.
    Thank you so much Colonel Halvorsen.
    R.I.P.

  8. 17.

    Möge er in Frieden ruhen, er hat vielen Menschen in schweren Zeiten Zuversicht und Hoffnung geschenkt.

  9. 16.

    Ein Freund Berlins und der Berliner ist von uns gegangen. Als Kind der 70er kann ich sagen: Seine Kameraden und er haben meinen Eltern Hoffnung und Zuversicht genauso gebracht wie Lebensmittel und alles Andere zum Überleben. Und wir Berliner hatten immer einen Platz in seinem Herzen. So wie er in meinem, obwohl ich ihn nie persönlich kennengelernt habe. Danke Gail - und einen guten letzten Flug!

  10. 15.

    So traurig. Er war ein wirklich feiner Mensch. RIP, für immer im Herzen der Berliner.

  11. 14.

    Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast, wirst du für immer auf Erden wandeln, mit deinen Augen himmelwärts gerichtet. Denn dort bist du gewesen und dort wird es dich immer wieder hinziehen (Leonardo da Vinci)
    Mein Beileid den Angehörigen und ein respektvolles Danke an Mr. Halvorsen für seine Leistungen und die Freundschaft, die er den Berlinern und Berlinerinnen entgegenbrachte und sie in den schweren Zeiten der Blockade nicht im Stich gelassen hat - auch im Andenken an alle die anderen Piloten und Crews sowie Bodenpersonal.
    Viele Wünsche für den letzten großen Flug - Fliegerkamerad Gail Halvorsen.

  12. 13.

    Danke "Onkel Wackelflügel", daß du 1948/49, in deinem Rosinenbomber, mit, die Freiheit West-Berlins gewährleistet hast.

    Wir werden dich niemals vergessen.

    Ruhe in Frieden

  13. 12.

    Mit Gail Halvorsen ist ein großer Unterstützer von West-Berlin gegangen, wir haben ihm und seinen Kameraden sehr viel zu verdanken!
    Mit ihrem unermüdlichen Einsatz haben sie unser Überleben in der schweren Zeit der sowjetischen Blockade gesichert und uns vor den Kommunisten beschützt.

  14. 11.

    Sehr sehr traurig - bei manchen Menschen hofft man, sie würden ewig leben! Guten Heimflug, Ruhe in Frieden...

  15. 10.

    Er war einer von denen, die diese großartige Aktion durchgeführt haben. Ein ganz großes Dankeschön...RIP.

  16. 9.

    Die Zeit vergeht ,
    Die Erinnerung bleibt !

    Danke Gail für alles , was du uns gegeben hast !
    Wir werden dich niemals vergessen !
    LG.
    Dein Freund
    Lothar.

  17. 8.

    Mein Beileid gilt den Angehörigen.

  18. 7.

    Ruhe in Frieden

  19. 6.

    Ach schade, aber immerhin hat er Gutes bewirkt und ein schönes Alter erreicht :-))

  20. 5.

    Ein Mann mit Herz für Kinder und Berliner ist von uns gegangen. Ich habe selbst damals als 8jähriger an der Rheinstr.. in Friedenau gewartet, als er 2 Taschentuch-Fallschirme abwarf.

Nächster Artikel