Kreuzberg, Schöneberg und Gesundbrunnen - Haftbefehle nach Razzien im Berliner Clan-Milieu vollstreckt

Di 01.03.22 | 11:30 Uhr
Festnahmen am 01.03.2022 im Kreuzberger Graefekiez. (Quelle: privat)
Audio: rbb 88,8 | 01.03.2022 | Michael Ernst | Bild: privat

Die Polizei hat am Dienstagmorgen nach Razzien in den Berliner Stadtteilen Kreuzberg, Schöneberg und Gesundbrunnen bei fünf Menschen aus dem Clan-Milieu Haftbefehle vollstreckt. Das erfuhr der rbb. Den Männern im Alter zwischen 21 und 27 Jahren wird Freiheitsberaubung und schwere räuberische Erpressung vorgeworfen.

Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, geht es um Polizeibekannte, die im Bereich der Clan-Kriminalität tätig waren. Nach rbb-Informationen handelt es sich bei ihnen um Mitglieder der arabischstämmigen Familie C.. Laut Polizei wurden insgesamt sieben Wohnungen und andere Räume an sechs Orten durchsucht, unter anderem im Graefekiez in Kreuzberg, in der Potsdamer Straße in Schöneberg und in der Wollankstraße im Gesundbrunnen.

Die Durchsuchungen beziehen sich einer Polizeisprecherin zufolge auf einen Vorfall vom 29. Dezember vergangenen Jahres. Genauere Details wurden bislang nicht bekannt. An der Razzia waren 130 Polizisten beteiligt, darunter auch Spezialeinsatzkommandos (SEK).

Sendung: rbb 88.8, 1. März 2022, 9 Uhr

Nächster Artikel