Hohenschönhausen, Gesundbrunnen und Wilhelmstadt - Mehrere Wohnhausbrände in Berlin - drei Menschen verletzt

Do 24.03.22 | 06:48 Uhr
Woihnhausbrand in der Exerzierstraße in Berlin-Gesundbrunnen am 23.3.2022 (Bild: Morris Pudwell)
Audio: rbb 88.8 | 24.03.2022 | Hendrik Schröder | Bild: Morris Pudwell

Mehrere Wohnhausbrände haben am Mittwochabend und in der Nacht auf Donnerstag die Berliner Feuerwehr beschäftigt.

Zunächst gab es ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Berlin-Hohenschönhausen, dabei wurde ein Mensch verletzt. Der Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausbrach, wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte.

20 weitere Menschen mussten aus dem Haus in der Biesenbrower Straße evakuiert werden und konnten nach Ende der Löscharbeiten nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens waren bislang unklar.

Feuer in Gesundbrunnen

In der Nacht auf Donnerstag brannte es im Hinterhaus eines fünfgeschossigen Wohnhauses in Berlin-Gesundbrunnen. Zwei Menschen wurden dabei verletzt, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Einer von ihnen wurde ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer war aus noch nicht geklärter Ursache kurz vor Mitternacht im vierten Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen und hatte auch das Dach erfasst. Die Feuerwehr war mit 97 Einsatzkräften angerückt. Diese hätten rasch gelöscht, hieß es auf Twitter.

Brand in Wilhelmstadt

Zudem brannte es in der Nacht auf Donnerstag in einem achtgeschossigen Wohnhaus in Berlin-Wilhelmstadt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte.

Auf dem Balkon im vierten Obergeschoss des Gebäudes in der Sandstraße im Bezirk Spandau hatten sich demnach aus noch nicht geklärter Ursache Einrichtungsgegenstände entzündet. Das Feuer hatte auf das Wohnzimmer übergegriffen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Sendung: rbb 88.8, 24. März 2022, 7 Uhr

Nächster Artikel