Kollision mit Pferd - Taube schaltet auf Trabrennbahn Mariendorf "schärfsten Favoriten" aus

Di 26.04.22 | 18:50 Uhr
  3
Stadtaube im Anflug (Quelle: imago images/imagebroker)
Bild: imago images/imagebroker

Eine Taube hat in Berlin auf der Trabrennbahn Mariendorf während eines Rennens ein Pferd ausgeschaltet. Der Vorfall habe sich am Sonntag gegen 14.50 Uhr ereignet, sagte Heiko Lingk, Pressesprecher der Trabrennbahn, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Die "Märkische Oderzeitung" [Bezahlinhalt] hatte zuvor über die Attacke des Vogels berichtet.

Pferd musste disqualifiziert werden

Nach der ersten Kurve habe die von den Pferden aufgeschreckte Taube "wie ein Adler zum Beutezug angesetzt" und sei dem Pferd Royenne ins Gesicht geflogen, so Lingk. Das Pferd sei völlig aus dem Takt gekommen und umgehend disqualifiziert worden. "Ich habe schon viel erlebt und mit allem gerechnet - aber nicht mit einer Taube, die uns aus dem Rennen kickt!", zitierte Lingk den Trainer und Sulkyfahrer Josef Franzl. Dem Pferd gehe es aber gut.

Veranstalter will künftig mehr auf "nistende Tauben" achten

Sieben Teilnehmer waren in dem Rennen am Sonntagmittag angetreten. "Das Pferd war der schärfte Favorit", so Lingk. In dem Rennen ging es demnach um ein Preisgeld von 10.000 Euro. Zukünftig wollten die Veranstalter mehr auf nistende Tauben achten, sagte Lingk.

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    So is dat halt, wenn menschliche Freizeitvorstellungen auf Natur treffen.

  2. 2.

    "wie ein Adler...." Dem Bild nach handelte es sich wohl um die seltene Columbidae Aquila. Die sind bekannt für sowas.


    Naja ... das Viech hat sich halt erschreckt - das Andere auch. Shit happens.

  3. 1.

    Schöne Verklärung: "Er achtet künftig auf Tauben". Wie denn? Mit Gift? Oder ner Flinte? Oder reißt er die Nester weg? Da könntet ihr ruhig Klartext reden.

Nächster Artikel