Lokal niedergebrannt - Polizei nimmt 21-Jährigen nach Feuer auf Köpenicker Vereinsgelände fest

So 22.05.22 | 17:21 Uhr
Im Gebäude eines Sportvereins in Berlin-Köpenick ist am 22.05.2022 ein Feuer ausgebrochen. (Quelle: BLP/Sappeck)
Video: rbb24 Abendschau | 22.05.2022 | Laurence Thio | Bild: BLP/Sappeck

120 Feuerwehrleute haben am Sonntagmorgen einen Brand auf dem Gelände eines Fußballklubs in Berlin-Köpenick bekämpft. Ein Lokal auf dem Vereinsgelände konnten sie nicht retten. Ein 21-Jähriger wurde festgenommen.

Nach dem Brand auf einem Sportgelände in Berlin-Köpenick am Sonntagvormittag hat es eine Festnahme gegeben. Das hat ein Pressesprecher der Berliner Polizei am Nachmittag dem rbb bestätigt. Bei dem Festgenommenen handelt es sich demnach ersten Erkenntnissen zufolge um einen 21 Jahre alten Mann.

Die Polizei hatte zuvor mitgeteilt, ein Brandkommissariat ermittele, ob die Brände vorsätzlich gelegt wurden.

Festnahme, nachdem in einem Gebäude eines Sportvereins in Berlin-Köpenick am 22.05.2022 ein Feuer ausgebrochen war. (Quelle: BLP/Sappeck)
| Bild: BLP/Sappeck

Feuer in Lokal mit Kegelbahn

Das Feuer war in einem Lokal mit Kegelbahn auf dem Sportgelände an der Wendenschloßstraße ausgebrochen. Das 600 Quadratmeter große Restaurant in Holzbauweise sei dabei bis auf die Grundmauern niedergebrannt, sagte Feuerwehrsprecher Dominik Preetz dem rbb.

Demnach bestand die Gefahr, dass das Feuer auf einen großen Öltank neben dem Gebäude übergreifen könnte. Das habe von den Einsatzkräften verhindert werden können. Auch zwei weitere Gebäude auf dem Sportplatz blieben von den Flammen verschont. Nach Feuerwehr-Angaben wurden jedoch zwei in der Nähe abgestellte Autos durch den Brand stark beschädigt.

Im Verlauf des Einsatzes wurde das gesamte Gelände des Sportplatzes durch den Energieversorger vom Stromnetz getrennt. Die Einsatzstelle sei durchgängig mit einer Drohne überwacht worden.

Durch Flammen geschmolzen ist am 22.05.2022 das Vereinslogo eines Sportvereins in Köpenick. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
| Bild: dpa/Paul Zinken

Zwei kleinere Brände kurz vorher gemeldet

Aus der Brandruine wurden insgesamt vier CO²- sowie fünf Propan-Druckgasbehälter geborgen und gekühlt. Zwei Benzinkanister seien in Sicherheit gebracht worden. Für die gesamte Dauer des Einsatzes musste der Verkerhr auf einer angrenzenden Tram-Linie unterbrochen werden.

Bereits kurz zuvor habe es "zwei kleinere Brände" auf dem Grundstück gegeben, sagte der Feuerwehrsprecher weiter. Betroffen waren demnach ein Container mit Gartengeräten und Gerümpel in einem Abrissgebäude. "Bei den Löscharbeiten wurde dann das Feuer an dem Restaurant entdeckt", so Preetz weiter.

Bei allen drei Bränden sei niemand verletzt worden. Rund 120 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen. Das Sportgelände wird vom Köpenicker Fußball Club genutzt, wie ein Vereinssprecher am Sonntag bestätigte.

Sendung: Fritz, 22.05.2022, 10 Uhr

Nächster Artikel