Schließung wegen Waldbränden - Landesgartenschau in Beelitz kann wieder öffnen

Mi 22.06.22 | 08:13 Uhr
Besucher:innen spazieren zwischen Frühlingsblumen auf dem Gelände der Brandenburgischen Landesgartenschau (Laga). (Quelle:dpa/G.Matzka)
Audio: Antenne Brandenburg | 22.06.2022 | Po-Keung Cheung | Bild: dpa/G.Matzka

Nach dem schweren Waldbrand öffnet die Landesgartenschau in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) am Mittwoch wieder für Besucher. Das hat der Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth (parteilos) bereits am Dienstag im rbb mitgeteilt. Das Gelände der Landesgartenschau war wegen des Brandes bei Beelitz und der damit verbundenen Rauchentwicklung vorübergehend geschlossen worden.

Regionalverkehr bleibt eingeschränkt

Die Lage habe sich deutlich entspannt, so Knuth. Auch die befürchtete verstärke Rauchentwicklung sei bisher ausgeblieben, teilte er auf der Internetseite der Spargelstadt [beelitz.de] mit.

Knuth wies zudem darauf hin, dass der RE7 bis Donnerstag, 18 Uhr, nicht fährt. “Zwischen Beelitz-Heilstätten und Michendorf fahren unregelmäßig Busse im Ersatzverkehr. Der RB33 fährt voraussichtlich ab Donnerstag wieder“, so Knuth.

Sendung: Antenne Brandenburg, 22. Juni 2022, 11 Uhr

Nächster Artikel