Zahlreiche Linien betroffen - Sommerbaustellen führen zu mehreren Einschränkungen im S-Bahnverkehr

Di 07.06.22 | 12:00 Uhr
  37
Eine S-Bahn der Linie S1 fährt bei Birkenwerder (Bild: imago images/Jürgen Heinrich)
Audio: Antenne Brandenburg | 07.06.2022 | Mario Köhne | Bild: imago images/Jürgen Heinrich

Auch in diesem Jahr nutzt die Berliner S-Bahn den Sommer wieder für umfangreiche Bauarbeiten. Auf einzelnen Strecken müssen sich Passagiere schon in den kommenden Tagen auf Ersatzverkehr einstellen.

Wegen Bauarbeiten müssen sich Fahrgäste in den kommenden Wochen auf mehrere Einschränkungen im Berliner S-Bahn-Verkehr einstellen. Betroffen sind die Linien S1, S2, S3, S5, S7, S8, S9, S25, S26 sowie S46.

Ab Donnerstag (9. Juni) bis zum 7. Juli fahren auf der Linie S1 zwischen Birkenwerder und Oranienburg keine Züge, sondern Ersatzbusse. Laut S-Bahn soll auf der Strecke unter anderem das Stellwerk modernisiert und in Lehnitz ein Aufzug gebaut werden.

In der Nächten zu Beginn und Ende der Bauarbeiten wird die Sperrung auf den Bahnhof Hohen Neuendorf erweitert. Dann ist auch die S8 betroffen. Vom 7. Juli bis zum 11. August halten keine Züge in Lehnitz. Weitere Informationen hat die Berliner S-Bahn in einem Youtube-Video zusammengefasst.

Vom 21. Juni bis 2. September fahren zwischen Südkreuz und Teltow Stadt keine Züge auf den Linien S25 und S26. Grund ist laut Bahn eine Gleis- und Weichenerneuerung. Als Ersatz werden Busse eingesetzt.

Vom 21. Juni bis 12. August verkehren auf der Linie S2 zwischen Priesterweg und Anhalter Bahnhof Züge nur auf einem Gleis. Ab 12. August wird der Bahnverkehr zwischen Südkreuz und Attilastraße unterbrochen und durch Busse ersetzt. Grund sind auch hier unter anderem Erneuerungen von Gleisen und Weichen.

Viele Baustellen während der Sommerferien

Im Juli sollen dann auf weiteren Strecken Bauarbeiten beginnen. So werden vom 8. Juli bis 18. Juli zwischen Alexanderplatz und Tiergarten sowie vom 18. Juli bis 28. Juli zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße die Linien S3, S5, S7, S9 unterbrochen. Es wird einen Schienenersatzverkehr geben. Zudem können zur Umfahrung die Regionalzüge RE1, RE2, RE7 oder RB14 sowie RB21/22 genutzt werden, zudem die U-Bahn-Linien U2, U5, U6, U8 und U9.

Vom 8. Juli bis zum 22. August werden die Linien S46 und S8 zwischen Grünau und Königs Wusterhausen unterbrochen. Grund: Neben Gleis- und Weichenerneuerungen wird in der Storkower Straße eine neue Brücke gebaut. Ein Ersatzverkehr wird eingerichtet.

Schließlich müssen sich Fahrgäste der S2 auch noch auf Einschränkungen einstellen: Zwischen Blankenburg und Buch werden vom 29. Juli bis 8. August wegen Weichenerneuerung keine Züge fahren. Ersatzweise fahren auch hier Busse.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.06.2022, 9:30 Uhr

37 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 37.

    Gerne: das 9€ ist nur durch den Krieg begründet und führt zu Gruppen kuscheln in vollen Zügen, wenn man überhaupt mit kommt. Das hat sich niemand ausgesucht. Ist es dann so abwägeig zu erwarten daß die DB auf diese Situation reagiert und die Baumaßnahmen auf das nötigste reduziert und schon gar nicht nahezu zeitgleich auf den Strecken? Das haben sie aber sicher bereits vorher verstanden ...

  2. 36.

    Ja, das ist das beste! Auf den Straßen gibt's ja keine Baustellen, Unfälle, Klebedemonstranten...., man hat immer n Sitzplatz und kann sein Rad mitnehmen! Alles eine Frage der Einstellung, wir wollen saubere Luft, besseres Klima usw., aber nicht in der eigenen Komfortzone. Und wenn es nicht funktioniert, schieben wir es "der Regierung" in die Schuhe.

  3. 35.

    "Entweder wird den Fahrgästen nicht erklärt, was wirklich alles gemacht wird" Da gibt's so ein Heftchen, das an Bahnhöfen und in Bussen ausliegt - mir fällt Grad der Name nicht ein- da werden alle Baumaßnahmen beschrieben.

  4. 34.

    Ach wie gut das ich ein Autofahrer bin und bleibe !!! Wenn ich sehe was meine Arbeitskollegen für Probleme haben mit den Öffis zur Aebeit zu kommen ! Jetzt auch noch die Baustellen , da stehe ich lieber im Autostau …..

  5. 33.

    Sie könnten bitte mal sachlich und beim Thema bleiben.... was hat das 9-Euro-Ticket mit geplanten Bauarbeiten zu tun? Und was die Bauarbeiten mit dem Krieg?

  6. 32.

    Was wollen Sie mir Sagen mit ihrem Kommentar?

    Ich stehe jeden Morgen um 3 Uhr auf, reicht das nicht!? Jetzt noch mehr Lebenszeit in der Bahn/ Ersatzbus verbringen!?

  7. 31.

    "So werden vom 8. Juli bis 18. Juli zwischen Alexanderplatz und Tiergarten sowie vom 18. Juli bis 28. Juli zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße die Linien S3, S5, S7, S9 unterbrochen."

    Braucht man für die Strecke zwischen Alexanderplatz und Friedrichstraße im Vergleich zu den Strecken zwischen Tiergarten und Friedrichstraße sowie zwischen Alexanderplatz und Ostbahnhof das doppelte an Zeit für die Sanierung oder warum wird der Bereich zwischen Friedrichstraße und Alexanderplatz über den kompletten Zeitraum vom 8. bis 28. Juli gesperrt?

  8. 30.

    Ach so, na dann ist ja alles bestens. Wir haben seit über 100 Tagen Krieg in der Ukraine und das 9€ Ticket ist dadurch begründet. Keine Zeit sich darauf einzustellen? Wovon träumen sie nachts ?

  9. 29.

    Diese Baumaßnahmen waren sicher schon geplant, BEVOR das 9-Euro-Ticket kam, soll nun alles wieder umgeworfen werden? Passiert etwas, weil keine Reparaturen stattfinden oder rumpelt die Bahn über marode Schienen gibt's den nächsten Ärger.....

  10. 28.

    "ist die Schiene jeweils 3 KM von den Bhf'en entfernt" ???? Man muss vom Bahnhof 3 km zu Zug laufen / radeln?

  11. 27.

    Vielleicht, weil man nicht mehrmals am Tag die Strecke Schöneweide-Pankow oder Köpenick-Pankow schafft, aber durchaus einmal und sonst Teilstrecken? Manchmal hängt der Aussteigebhf. vom funktionierenden Fahrstuhl ab. Oder weil es gerade gießt und man sein Regencape vergessen hat. Oder weil man nicht genau weiß, wie lange man mit dem Rad braucht und pünktlich sein muß.

  12. 26.

    ... wenn nicht die vielen Baustellen und Umleitungen wären, die den Spaß verderben...

  13. 25.

    Was für schlaue Kommentare hier.....bei der S-Bahn liegen die meisten Gleise und Weichen im Freien und sind 365 Tage im Jahr sämtlichen Witterungsbedingungen ausgesetzt.
    Ist so wie auf vielen Strecken bei der U-Bahn. Also muss erneuert werden. Wer dafür kein Verständnis hat tut mir nur leid.

  14. 24.

    Ich bleibe bei meinem Auto. Mit Bus und Bahn ist es mir zu anstrengend. Jedes Mal zu gucken, was, wie, wann, wo auf den Strecken los ist finde ich nervig. Nein Danke ÖPNV.

  15. 23.

    Wieder ein Grund mehr weiter auf mein Auto zu setzen."
    Finde ich gut.
    Zumal man von Autos noch nie gehört hat, das sie so ab und an mal in die Werkstatt müssen, mit irgendwelchen Schäden an der Straße liegenbleiben, zum TÜV müssen oder anderes, was mit Reparaturarbeiten am S-Bahn-System vergleichbar wäre.

  16. 22.

    Innerstädtisch habe ich bereits ein Abo für A und B, so dass ich das Neun-Euro-Ticket allenfalls am Wochenende halbwegs ausreizen würde, um mal das Umland zu erkunden.
    D. h. wochentags habe ich nichts von diesem Angebot und am Wochenende dürfte ich vorübergehend zur umleitungengepeinigten Sardine mutieren.

    @ Lana: Da ich den Weg zur Arbeit auch in ca. zwei Stunden zu Fuß bewältigen könnte und ansonsten nur einmal umsteigen muss, bin ich da Gott sei Dank wohl kein Hauptleidtragender.
    Aber ich muss Sie korrigieren:
    Bei Störungen geht es um ALLE Menschen, die davon betroffen sind.
    Und ein so ungewöhnliches Angebot kaum nutzen zu können, mag zwar keine Tragödie sein, ist aber ärgerlich.

  17. 21.

    Wie in anderen Großstädten auch sollte eine Fahrradmitnahme in den Stoßzeiten nicht erlaubt sein. Es ist dann einfach zu voll

  18. 20.

    Wieder ein Grund mehr weiter auf mein Auto zu setzen.

  19. 19.

    Es findet nicht nur eine einfache "Schienen" und Weichen Erneuerung statt, sondern es wird der gesamte Oberbau erneuert. So zumindest zwitschern es die Spatzen vom Dach.

  20. 18.

    Ich habe kein Verständnis dafür in Pandemie Zeiten Gruppen kuscheln im SEV und den verbleibenden Strecken (die durch das geniale 9€ticket mit Touris bereits heute überfüllt sind) zu provozieren anstelle mit Augenmaß nur dringend notwendige Reparaturen durchführen. Was soll das ?

Nächster Artikel