"Mutmaßliches Fahrzeugrennen" - Motorradfahrer bei Unfall im Tiergartentunnel schwer verletzt

So 19.06.22 | 15:07 Uhr
Blaulicht der Polizei (Quelle: imago/Sabine Gudath)
Bild: imago/Sabine Gudath

Ein Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Moabit Samstagnachmittag schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Demnach verunglückte er im Tiergartentunnel bei einem "mutmaßlichen Fahrzeugrennen".

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge seien zwei Männer im Alter von 27 und 40 Jahren gegen 14:40 Uhr im Tunnel in Richtung Wedding unterwegs gewesen. Dabei habe der Jüngere ein hochmotorisiertes Auto gesteuert, der Ältere auf einem Motorrad gesessen, teilte die Polizei weiter mit. Aus bislang ungeklärter Ursache sei der Kradfahrer kurz hinter der Tunnelausfahrt auf den Mittelstreifen geraten und verunfallt.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten laut Polizei in ein Krankenhaus. Er sei operiert wiorden. Das Zweirad und das Auto seien zur Erstellung eines technischen Gutachtens beschlagnahmt worden. Zudem seien die Videoaufnahmen des Tunnels gesichert worden.

Nächster Artikel