Berlin-Pankow - Polizei birgt vermissten Mann tot aus Weißem See

Sa 25.06.22 | 17:12 Uhr
  6
Mann nach Badeunfall im Weißen See vermisst. (Quelle: Morris Pudwell)
Bild: Morris Pudwell

Der Mann, der nach dem Baden im Weißen See in Berlin-Pankow am Freitagabend als vermisst gemeldet wurde, ist tot. Die Leiche des Gesuchten wurde am Samstagmittag unter Wasser gefunden und aus dem See geborgen, wie eine Sprecherin der Polizei sagte.

Demnach handelt es sich bei dem Mann um einen 26-Jährigen. Die Feuerwehr hatte die Suche nach dem Mann am frühen Samstagmorgen nach mehreren Stunden ergebnislos abgebrochen. Die Polizei setzte die Suche mit Tauchern am Tag fort.

Der Leichnam sei in die Rechtsmedizin gebracht worden, sagte die Sprecherin. Ein Todesermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht.

Erst am vergangenen Wochenende war im Weißen See ein 17-Jähriger bei einem Badeunfall ums Leben gekommen. Bei einem weiteren Badeunfall am Flughafensee im Ortsteil Tegel starb am selben Tag ein 59-Jähriger.

Sendung: rbb24 Abendschau, 25.06.22, 19:30 Uhr

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Ich gehe seit Jahren dort schwimmen.
    Es ist traurig, dass alle dort ihren Müll liegen lassen und einige ertrinken.
    Wenn ich nicht schwimmen kann, gehe ich nicht so tief ins Wasser...
    Jetzt hat der Stadtrat genug Argumente, dass er die ganzen Verbote durchsetzen kann.
    Vom Stranbad aus besteht natürlich keine Gefahr!!
    Ich finde das sehr traurig, da ich es mir nicht leisten kann jedesmal 6 Eur Eintritt zu zahlen .
    Wg dieser Idioten kann ich mein tägliches schwimmen vergessen....

  2. 5.

    Ja ich habe das mit der Pumpe auch gehört .
    Sind dort keine Warnschilder vorhanden?

  3. 4.

    Der See ist von einem schönen Gewässer mit Badeanstalt zu einem Dreckloch mir rundum wilden Badestellen geworden.

  4. 3.

    Ist auf der Seite nicht das schwimmen verboten?
    Das Strandbad kostet etwas (4 €), ist bestimmt sicherer!

  5. 2.

    Soweit ich weiß, handelt es sich nicht um fehlende Schwimmfähigkeiten, sondern einerseits um die Pumpe in der Mitte vom See und Schlingpflanzen. Es ist ausdrücklich untersagt dort zu baden, wiederholt sind Menschen im Weißensee ertrunken. Und trotzdem hüpfen da Leute rein.
    Selbst die besten Schwimmer werden bei Sog nach unten gezogen bzw können sich in Pflanzen verheddern. Da hilft auch kein Schwimmkurs mehr...

  6. 1.

    Warum können die Jüngeren nicht mehr richtig schwimmen? Oder stehen sie unter Drogen- oder Alkoholeinfluss? Seid bitte vorsichtiger... Es war immer so schön dort zu schwimmen, es wäre sehr schade, dort nicht mehr schwimmen zu dürfen.

Nächster Artikel