Märkisch-Oderland - Unwetterwarnung in Küstrin-Kietz aufgehoben

So 26.06.22 | 19:22 Uhr
Symbolbild: Dunkle Wolken eines aufziehenden Gewitters. (Foto: picture alliance/Jan Eifert)
Bild: picture alliance/Jan Eifert

Im äußersten Osten Brandenburgs in Richtung Küstrin-Kietz drohten am frühen Abend heftiger Starkregen, Sturmböen und Hagel. Nun hat der Deutsche Wetterdienst die Unwetterwarnung aufgehoben.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Unwetterwarnung im äußersten Osten Brandenburgs in Richtung Küstrin-Kietz aufgehoben. Am frühen Abend soll es zu Unwettern mit heftigem Starkregen, Sturmböen und Hagel gekommen sein. Die bisherige Unwettersituation gilt aber als beendet.

Im weiteren Tagesverlauf kann es laut DWD im Norden Brandenburgs zu weiteren einzelnen örtlich begrenzten Gewittern kommen. Ob dafür weitere amtliche Warnungen vom DWD herausgegeben werden müssen, ist noch unklar. Im Abendverlauf soll sich allmählich abnehmende Gewitterneigung einstellen.

Sendung: Inforadio, 26.06.2022, 16:00 Uhr

Nächster Artikel