Anhaltende Trockenheit - Friedrichshain-Kreuzberg verbietet vorerst das Grillen in öffentlichen Parks

Do 16.06.22 | 17:13 Uhr
  4
Menschen grillen und genießen das warme Wetter im Volkspark Friedrichshain. (Quelle: dpa/Christoph Soeder)
Audio: Fritz | 16.06.2022 | Britta Nothnagel | Bild: dpa/Christoph Soeder

Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat bis auf Weiteres das Grillen in öffentlichen Grünanlagen untersagt. Grund ist die anhaltende Trockenheit, wie das Bezirksamt am Donnerstag mitteilte.

Ausdrücklich ausgenommen von dem Verbot ist der Grillplatz im Neuen Hain im Volkspark Friedrichshain, weil dieser durch den Pächter beaufsichtigt wird. Grillplätze müssen dort allerdings laut dem Bezirksamt online reserviert werden.

Generelles Rauch- und Grillverbot in Berlins Wäldern

Gleichzeitig appellierte die Senatsumweltverwaltung, das Rauch- und Grillverbot im Wald und dessen Nähe zu beachten. Auch heiße Auspuffteile könnten die trockene Vegetation entzünden, so die Verwaltung. Deshalb dürften Fahrzeuge nicht an Stellen mit trockenen Pflanzen geparkt werden, sondern nur auf ausgewiesenen Parkplätzen.

Am Wochenende werden in Berlin und Brandenburg Temperaturen von teils über 30 Grad erwartet.

Sendung: Fritz, 15.06.2022, 18:30 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Wie wird denn dieses Verbot für die Allgemeinheit bekannt gemacht bzw. verbreitet?
    Oder ist für solche Fälle auch sowas wie die Corona-Warn-App verpflichtend?
    Oder fährt in diesen Bereichen das Ordnungsamt mit Lautsprecherwagen oder Megafon umher?

  2. 3.

    Eigentlich spricht ja der gesunde Menschenverstand dafür bei solch Temperaturen und Trockenheit die Finger von Feuer schlichtweg zu unterlassen. Aber,aber. Es wird vermutlich immer wieder unbelehrbare geben, die sich nicht daran halten.

  3. 2.

    Da bin ich mal gespannt ob die Hochburg der Grünen sich auch daran hält. Ich wette jetzt schon.... das wird nichts.

  4. 1.

    Da frage ich mich doch wer dieses kontrollieren und überwachen soll. Wenn ich mir nach dem Wochenende am Marzahner Kletterturm umsehe siehts aus wie auf der Müllhalde und wer kümmert sich darum nie einer zu sehen von Polizei oder Ordnungsamt.

Nächster Artikel