Brandenburg - In fünf Landkreisen herrscht höchste Waldbrandgefahr

Fr 24.06.22 | 11:37 Uhr
Schild mit Waldbrandgefahrenstufen im Brandenburger Wald (Bild: imago images / Manngold)
Audio: Antenne Brandenburg | 24.06.2022 | Po-Keung Cheung | Bild: imago images / Manngold

In Brandenburg ist die Waldbrandgefahr wieder gestiegen. In fünf Landkreisen gilt die höchste Gefahrenstufe 5, wie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz am Freitagmorgen auf seiner Website angezeigt hat.

Die sehr hohe Gefahr gilt demnach in den Landkreisen Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Spree-Neiße sowie Uckermark.

Empfehlung: Wald nicht betreten

In allen anderen Teilen Brandenburgs gilt Gefahrenstufe 4 "hohe Gefahr".

Zur Vorbeugung solle man den Wald am besten zurzeit überhaupt nicht betreten und nicht rauchen, sagte der Kreisbrandmeister in Ostprignitz-Ruppin, Olaf Lehmann, dem rbb am Freitagmorgen.

Erst in der Nacht hatte es in einem Wald bei Rheinsberg einen größeren Brand gegeben, dort standen etwa drei Hektar Waldfläche in Flammen.

Brandenburg verfügt über eine Waldfläche von rund 1,1 Millionen Hektar. Das macht 37 Prozent der Landesfläche aus.

Sendung: Antenne Brandenburg, 24.06.2022, 10:00 Uhr

Nächster Artikel