Video | Regen oder Sonnenschein? - Wetterapps: Für exakte Vorhersage noch zu ungenau

Fr 01.07.22 | 21:58 Uhr
  3
Eine Frau läuft mit Regenschirm und Regencape durch eine Einkaufsstraße. (Quelle:rbb)
Video: rbb|24 |01.07.2022 | Material: rbb24 Abendschau | Bild: rbb

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Die Lösung wäre so einfach. Warum geben Meteorologen nicht einfach an für wie sicher sie die Vorhersage halten? Ist in der wissenschaftlichen Welt eigentlich normal den "Confidence Level" zu einer Aussage/These anzugeben.

  2. 2.

    "Wetterapps: Für exakte Vorhersage noch zu ungenau"
    Dafür haben wir ja die Medien und den Deutschen Wetterdienst, der aus jedem noch so kleinen Schauer eine "Extrem-Wetterlage, mit Orkan, Hagelschlag und sinflutartige Niederschlägen oder Starkregen, der zu Überflutungen führen kann" macht und sich damit permanent überbieten. Und natürlich wird jede Wetterlage dem Klimawandel zugeschrieben.

  3. 1.

    "Wetterapps: Für exakte Vorhersage noch zu ungenau"
    Das Thema ist m.E. sachlich nicht richtig formuliert.
    Eine Wetter-App hat mit einer exakten Vorhersage nichts zu tun. Genaugenommen kann sie gar keine Prognose treffen. Sie übermittelt nur Daten, genauso wie eine Tank-App keine Literpreise erzeugt. :)

Nächster Artikel