Ein Besucher der Protest-Ausstellung gegen Airbnb klettert in Berlin-Neukölln durch das Fenster einer besetzten Ferienwohnung. (Quelle: rbb)
rbb
Video: rbb|24 | 20.05.2019 | Bild: rbb

Video | Protest gegen US-Konzern - Besetzer protestieren mit Ausstellung in Airbnb-Wohnung

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Eine Super-Aktion! Airbnb ist eine Krake, die bekämpft werden muss, gerne so fantasievoll wie hier. Die “Vermieter” sollten sich schämen. Nicht alles, was man vielleicht darf, sollte man auch tun. Und wer seine Bude überteuert verhökert via Airbnb, der muss solchen robusten Protest aushalten, basta!

  2. 2.

    Schnappt euch Zelte und besetzt doch mal die
    vielen Industriebrachen in Berlin.
    Jeder von uns kennt wohl die Grundstücke auf
    denen seitdem Mauerfall Unkraut wächst und nichts passiert.
    Die Eigentümerfrage ist trotz intensivem googeln
    nicht zu klären. Gehört es dem Bund? Privat?
    Nicht zu ermitteln.

  3. 1.

    Super Aktion! Warum begrenzt der Berliner Senat nicht die Anzahl der Airbnb-Wohnungen pro Kiez? Rein gewerbliche Vermietungen im großen Stil, wie in diesem Fall, sollten ganz unterbunden werden.
    Jeder, der in einer anderen Stadt mit Airbnb nucht, sollte sich fragen, was er damit anrichtet. In Barcelona, Lissabon usw. gibt es eine ganz krasse Verdrängung durch Airbnb von Mietern aus den Innenstadtlagen. Kleine Hotels sind eine schöne Alternative.

Mehr Videos