Feministische Aktivistinnen kleben Plakate gegen sexualisierte Gewalt in Berlin (Foto: rbb/M.Nolte)
rbb/M.Nolte
Video: rbb|24 | 13.02.2020 | Mara Nolte, Anne Kohlick | Bild: rbb/M.Nolte

Video | Feministisches Kollektiv - Plakate kleben gegen sexualisierte Gewalt

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Bis zu der Stelle, wo plötzlich eine beklebte Schaufensterscheibe auftauchte, bin ich voll dabei gewesen - das Thema ist wichtig, und die bis dahin gezeigten Plakatierungen sind rechtlich sicherlich nicht ganz unproblematisch, aber noch akzeptabel.

    Aber eine derart massive Sachbeschädigung kann von keinem Anliegen und keiner Kunst gerechtfertig werden, sowas ist einfach nur dumm (und dem Lokalbesitzer gegenüber einfach nur ar****ig).

Mehr Videos

Ärztin und rbb-Moderatorin Dr. Julia Fischer (Bild: rbb)
rbb

Video | Dr. Julia Fischer erklärt - Warum Verschwörungstheorien anziehend wirken

Haben Sie schon gehört, dass das Coronavirus eine von China entwickelte Bio-Waffe ist? Oder dass die Krankheit Covid-19 durch die Strahlung der neuen 5G-Handy-Sendemasten? Im Netz kursieren zahlreiche absurde Theorien zur Entstehung der Coronavirus-Pandemie. Warum springen so viele Menschen immer wieder auf Verschwörungstheorien an?