Ein aus einer grünen Plane gebautes Zelt steht am Landwehrkanal. (Bild: rbb)
rbb
Video: rbb|24 | 15.09.2020 | Naomi Donath | Bild: rbb

Video | Illegales Campieren - Obdachlosen-Zelt am Landwehrkanal soll geräumt werden

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Das zynische Gesicht der rot-rot-grünen Politik von "Wir haben Platz". Ausser Symbolik und moralischer Beweihräucherung für die eigene Klientel leider nur eine weitere Verschiebung des Elends. Eine "humane" Politik die aus eigener Potenz keine Perspektive bieten oder leisten kann, muss sich der politischen Konsequenz stellen in der auch Abschiebungen ein Akt der Humanität darstellen. Von dem Geld der Räumung hätte man einiges an "Perspektive" in Burkina Faso machen können.

  2. 6.

    Komisch - bei diesem Thema schreit keiner "Wir haben Platz". Es ist traurig dass in unserem Land es scheinbar nicht funktiert an alte Leute (suchen teilweise vergeblich nach einem Pflegeheim) an Kinder (KITAplätze Fehlanzeige) usw. zu denken. Humanität sieht anders aus.

  3. 5.

    Leider werden Obdachlose und vermeintlich Obdachlose (siehe Fall der "reichen" Sozialbetrüger aus Osteuropa) durch das Helfersyndrom einiger Deutschen richtiggehend angelockt. Es gibt seit Jahren einen Zustrom der Bettler/Obdachlosen/angeblichen Flüchtlinge u Co zu uns. An diesen Ursachen sollte man mal arbeiten.

  4. 4.

    Wie sieht denn Ihre Lösung aus? Bitte aber konkret benennen. Die Armutsmigranten strömen aus allen Armutsländern der Welt einfach hier rein, weil es keine Grenzen gibt. Burkina-Faso, früher Obervolta, woher der Migrant kommt, ist ein solches Land, Wieviele solle es denn sein, eine Million, 5 Million oder 20 Million?

  5. 3.

    Ein ewiges Katz und Mausspiel. Probleme werden nur verlagert und nicht gelöst von Seiten der Politik. Traurig wie mit Menschen umgegangen wird.

  6. 2.

    Vielleicht sollte er einen Asylantrag stellen.

  7. 1.

    Wohin ziehen Obdachlose, wenn sie geräumt werden? Deshalb: Hört auf Obdachlose zu vertreiben!

Nächster Artikel

Mehr Videos