Fotomontage: Verkehrsschild vom Rosenthaler Weg (Hinweis auf Radweg) und Verkehrsschilder aus der Platanenstraße (Hinweis: links neben Platanen vorbeifahren).
rbb
Video: rbb|24 | 12.07.2019 | Naomi Noa Donath | Bild: rbb

Video | 22 neue Radweg-Schilder - Schilderwälder in Pankow

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

8 Kommentare

  1. 8.

    Strassen einfach für den Autoverkehr sperren! Dann kommen auch keine Schadensersatzansprüche daher.

  2. 7.

    Die Kritik an den Radwegschldern ist insoweit nicht verständlich, dass es richtig ist, dass nach jeder Kreuzung das Schild wiederholt werden muss, da der aus anderen Straßen hinzukommende Verkehr ja die vorherigen Schilder gar nicht kennen kann. Das gilt übrigens auch für Geschwindigkeitsbegrenzungen, Busspuren etc. Wenn man also viele Kreuzungen hat, dann braucht man zwangsläufig viele Schilder.

    Und zum 2. Beitrag Platanenstr.: Wenn tatsächlich die Gefahr von Regressforderungen für Fahrzeugbeschädigungen besteht, dann sind die Schilder deutlich billiger als die dann drohenden Schadenersatzforderungen. Das ist dann eine wirtschaftlich völlig nachvollziehbare Entscheidung.

  3. 6.

    Stimmt so nicht ganz. Benutzungspflichtige Radwege müssen nur befahren werden, wenn sie sicher befahrbar sind. Das beinhaltet auch den Sicherheitsabstand von 1,5m zum ruhenden (parkenden) Verkehr. Selbst in diesem Video ist der Abstand vom Radfahrer zu den parkenden Fahrzeugen auf dem Radweg nicht einhaltbar. Also muss sogar (wie bei jedem anderen Hindernis auch) in den fließenden Verkehr ausgewichen werden.
    Und das in dem Video fast kein überholendes Auto seine Spur verlassen hat um den Sicherheitsabstand von MINDESTENS 1,5m einzuhalten zeigt auch nochmal sehr schön, dass selbst trotz so vieler Schilder der Radfahrer samt Radweg übersehen wurde...

  4. 5.

    Totaller Quatsch den sie erzählen. Verkehrsregeln sind notwendig.

  5. 4.

    Sind viele Schilder, aber reichen für einen großen Teil der Radfahrer leider nicht aus. Trotzdem wird auf der Straße gefahren, obwohl sie den Radweg benutzen müssten.

  6. 3.

    Als der, Gott sei Dank, in den Senat berufene, Bezirksstadtrat Kirchner(Grüne), noch das sagen für Bau und Verkehr hatte, nahm der Irrsinn in Pankow Fahrt auf, die durch seinen Nachfolger fortgesetzt wird. Anscheinend liegt das bei den Bü90/Grünen in den politischen Genen, Vorschriften, Verbote, Bevormundungen dem Bürger aufzubürden.

  7. 2.

    Als der, Gott sei Dank, in den Senat berufene, Bezirksstadtrat Kirchner(Grüne), noch das sagen für Bau und Verkehr hatte, nahm der Irrsinn in Pankow Fahrt auf, die durch seinen Nachfolger fortgesetzt wird. Anscheinend liegt das bei den Bü90/Grünen in den politischen Genen, Vorschriften, Verbote, Bevormundungen dem Bürger aufzubürden.

  8. 1.

    sind viele, aber reichen für einen großen Teil der Autofahrer leider nicht aus. Trotzdem wird rechts zu weit auf dem Radweg geparkt und auch zu dicht überholt. In der Tamara-Danz-Straße stehen ähnlich viele, trotzdem ist der Radweg durchgehend eine Parkspur...

Mehr Videos