Video | Potsdams teuerste Ladestelle - Wo das E-Auto-Aufladen noch Parkgebühren kostet

Symbolbild: Eine E-Ladesäule zum Aufladen von Elektro-Mobilfahrzeugen. (Quelle: dpa/Z. Scheurer)
dpa/Z. Scheurer
Video: rbb|24 | 24.08.2020 | Stefan Oberwalleney | Bild: dpa/Z. Scheurer

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Grundsätzlich gerecht, doch das falsche politische Signal.
    Es gibt allerdings bei anderen Ladesäulenanbietern ebenfalls Tarife, die neben der Strommenge auch eine Zeitkomponente erhalten. Manche kassieren eine "Blockiergebühr", wenn das voll geladen Auto den Ladeplatz blockiert oder erheben eine Zusatzgebühr bei Ladevorgängen, die länger als z.B. eine Stunde andauern etc.

    Das offenbart die Krux bei den Landessäuren. Tankstellen stehen in einem wesentlich stärkeren Wettbewerb miteinander und müssen zudem die Kosten deutlich anzeigen. Das fehlt hier.

  2. 1.

    Ich finde das sollte man an Tankstellen auch einführen. Manche stehen stundenlang an der Zapfsäule weil sie noch gerne ein frisches Körnerbrötchen mit Salat hätten.

Nächster Artikel

Mehr Videos