Video | Überflutungen - Wie groß ist die Hochwassergefahr in Berlin?

Feuerwehrmann auf einer überschwemmten Straße in Berlin (Quelle: dpa/Rainer Jensen)
dpa/Rainer Jensen
Video: rbb|24 | 21.07.2021 | Material: Abendschau, TNN | Bild: dpa/Rainer Jensen

Mehr zum Thema finden Sie hier.

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Das hat sicher seine Gründe. Gründe, die ob der massiven Zerstörung durch Unwetter obsolet geworden sind.

    Es wird in Zukunft befremdlich sein, wenn wegen „Wetter“ die Sirenen heulen. Sirenen, die vor 35 Jahren Atombomben und dergleichen angekündigt haben.

    Ich bin mir sicher, dass es nach den ersten Alarmen durch Sirenen zum Umdenken bei ganz vielen Menschen kommt.

    Dennoch, der sinnvolle Einsatz von Sirenen ist auch eine Kostenfrage. Das wird sicher teuer werden.

  2. 1.

    War mir eh ein Rätsel, wie man mit normalem Menschenverstand auf die Sirenen verzichten wollte.
    Also: sehr dafür!
    Auch heute gibt es Menschen, auch tagsüber, die kein Handy haben oder benutzen und die auch nicht den ganzen Tag an irgendwelchen digitalen Geräten hängen.
    Für viele Jüngere wahrscheinlich unvorstellbar, für die etwas bis deutlich Älteren aber durchaus noch normal. (Und freiwllig gewollt von nicht wenigen. Ich selber bin stets viele Stungen am Tag nicht an einem Gerät, tätigkeitsbedingt.)

Nächster Artikel

Mehr Videos