Grafik zu Verpackungsmüll
Friedrich Herkt
Video: rbb|24 | 12.02.2019 | Brandenburg aktuell | Bild: Friedrich Herkt

Video | Verpackungsmüll in Fakten - Brandenburger trennen fast vorbildlich, Berliner nicht

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    In den Grundschulen in der Ostprignitz werden die Grundschüler jährlich zur Mülltrennung aufgeklärt und erzogen. Nun ist die Ostprignitz ein überwiegend ländliches Gebiet, und deren Einzelmüll Kunden stehen auch im Focus ihrer Nachbarn. In gr. Ortschaften bezw. Städten verläuft vieles anonym. Auch in meiner Wohnanlage gibt's es Menschen, die volle Mülltüten neben die Container stellen.
    In Staaken kenne ich ein Hochhaus,indem etwa 80% Bewohner mit Migrationshintergrund leben. Immer wenn ich zu Besuch bin, sehe ich Restmüll aus Papier- und Sondermülltonnen quellen. Vor den Müllbereichen liegen zerflederte Mülltüten. Vor den Häusern, im Fahrstuhl, in den Hausfluren liegen Taschentücher, Bonbonpapiere, Kaugummis, leere Briefumschläge, Werbezettel, Zeitungen...
    Die lebensälteren Hausbewohner werden mit schlimmen sexistischen Worten von Kindern und deren Eltern beschimpft, wenn sie auf gerade passierte Vermüllung reagieren.
    Fakten. Keine Einzelfälle. Offen ausgesprochen.

Mehr Videos